FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben am Dienstag deutlich zugelegt. Bis zum späten Nachmittag stieg der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future <DE0009652644> um 0,61 Prozent auf 171,07 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen fiel im Gegenzug um 0,07 Prozentpunkte auf minus 0,35 Prozent. In Europa gingen die Renditen in den meisten Ländern merklich zurück.

Händler erklärten die Gewinne am Anleihemarkt mit Äußerungen von US-Präsident Trump. In London säte Trump Zweifel an einem baldigen Handelsabkommen mit China. Es gebe keine "Deadline" dafür und in gewisser Hinsicht gefalle ihm die Idee, bis nach den US-Wahlen, die im kommenden Jahr stattfinden, auf ein Abkommen zu warten.

Die Aktienmärkte wurden auf Talfahrt geschickt, während die als sicher geltenden Staatsanleihen profitierten. Der Handelsstreit zwischen den beiden größten Volkswirtschaften der Welt gilt als großes Konjunkturrisiko.

Ansonsten gab es kaum Impulse am Anleihemarkt. Es wurden keine marktbewegenden Konjunkturdaten veröffentlicht./jsl/men