FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen sind am Dienstag im Kurs deutlich gestiegen. Am Markt wurde auf die angespannte Lage in Taiwan verwiesen. Am Mittag stieg der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future um 0,65 Prozent auf 159,41 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen fiel bis auf 0,67 Prozent. Das ist der tiefste Stand seit etwa vier Monaten.

Die Stimmung an den Finanzmärkten war angespannt. Davon profitierten als sicher empfundene Wertpapiere wie Bundesanleihen. Die Investoren blicken nach Taiwan, wo die Vorsitzende des US-Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, im Rahmen ihrer Asienreise Station machen könnte. China hat den USA in diesem Fall mit Konsequenzen gedroht. Pelosi wird nach Angaben aus dem Parlament in Taipeh am Abend (Ortszeit) in der demokratischen Inselrepublik erwartet.

In der Eurozone und den USA stehen im Tagesverlauf keine entscheidenden Konjunkturdaten auf dem Programm, die für größere Marktbewegung sorgen könnten. Es äußern sich jedoch einige hochrangige Zentralbanker, insbesondere aus den Vereinigten Staaten./bgf/jsl/jha