FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen haben am Dienstag im Kurs deutlich zugelegt. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future <DE0009652644> stieg bis zum Mittag um 0,39 Prozent auf 178,87 Punkte. Die Rendite zehnjähriger deutscher Bundesanleihen fiel auf minus 0,69 Prozent. Das Rekordtief von minus 0,72 Prozent aus der vergangenen Woche rückt so wieder in Reichweite.

Nach einer guten Börsenstimmung zum Wochenauftakt stagnierten die Aktienkurse am Dienstag. Sichere Anlagen waren dagegen etwas gefragter. Nennenswerte Konjunkturdaten stehen nicht auf dem Programm. Notenbanker aus der ersten Reihe halten sich mit öffentlichen Auftritten ebenfalls zurück.

In Europa stiegen die Anleihekurse in den meisten Ländern. Eine Ausnahme war Italien, dort gerieten die Staatspapiere unter Druck. Ein Grund dürfte Nervosität vor einer Erklärung durch Premierminister Giuseppe Conte am Nachmittag sein. Hintergrund sind die Auflösungserscheinungen der Rechts-Links-Regierung aus Lega und Fünf-Sterne-Bewegung. Zurzeit ist unklar, ob es zu Neuwahlen oder einer Übergangsregierung kommen wird./bgf/jsl/jha/