FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben sich am Donnerstag nur wenig bewegt. Am Morgen fiel der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future geringfügig um 0,03 Prozent auf 176,33 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei minus 0,46 Prozent.

Damit haben sich die deutlichen Kursverluste der vergangenen Handelstage vorerst nicht weiter fortgesetzt. Nach Einschätzung des Experten Ralf Umlauf von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) werden die Anleihen unter anderem durch die Sorge belastet, dass die Flut neuer Staatspapiere im Zuge der beschlossenen Corona-Hilfspakete nicht auf genügend Nachfrage stoßen könnten.

Im weiteren Tagesverlauf wird mit einem eher impulsarmen Handel gerechnet. Am Nachmittag könnten neue Daten vom US-Arbeitsmarkt für mehr Bewegung am deutschen Rentenmarkt sorgen. Auf dem Programm stehen die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe./jkr/jha/