FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Dienstag etwas gefallen. Bis zum Nachmittag sank der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future um 0,14 Prozent auf 158,16 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg auf 0,781 Prozent. Am Morgen war sie noch bis auf 0,675 Prozent gefallen. Das war der tiefste Stand seit etwa vier Monaten.

Die Kurse waren zunächst noch durch die Verunsicherung an den Finanzmärkten gestützt worden. Davon profitierten als sicher empfundene Wertpapiere wie Bundesanleihen. Ungeachtet aller Drohungen aus China ist die US-Spitzenpolitikerin Nancy Pelosi am Dienstag zu einem Besuch in Taiwan eingetroffen. Der Aufenthalt der Vorsitzenden des US-Repräsentantenhauses ist für die demokratische Inselrepublik der ranghöchste Besuch aus den Vereinigten Staaten seit einem Vierteljahrhundert. Am späten Nachmittag setzte an den Anleihemärkten allerdings eine Beruhigung ein und die Kurse drehten leicht in die Gewinnzone./jsl/he