FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen sind am Montag mit Kursverlusten in die neue Handelswoche gestartet. Die freundlich erwarteten Aktienmärkte in Europa lasteten auf sicheren Anlagen, hieß es am Markt. Der Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel am Morgen um 0,08 Prozent auf 178,46 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe betrug minus 0,62 Prozent.

Zu Wochenbeginn stehen nur wenige Konjunkturdaten auf dem Programm. Für Interesse dürften Produktionsdaten aus der Industrie der Eurozone sorgen. Für den Berichtsmonat Oktober wird ein Anstieg erwartet. Die Industrie ist von der jüngsten Corona-Welle und den damit einhergehenden Beschränkungen weniger stark betroffen als die Dienstleister./bgf/jha/