FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen sind am Mittwoch mit deutlichen Kursgewinnen in den Handel gegangen. Marktteilnehmer verwiesen auf die schwache Verfassung der Börsen in Europa. Die Stimmung wird insbesondere durch die rapide Ausbreitung des neuartigen Coronavirus in den USA belastet.

Der für den deutschen Anleihenmarkt richtungweisende Euro-Bund-Future stieg am Morgen um 0,25 Prozent auf 173,03 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen fiel im Gegenzug auf minus 0,51 Prozent. An den meisten Anleihemärkten Europas gaben die Renditen ebenfalls nach.

Konjunkturdaten aus China konnten die trübe Stimmung kaum aufhellen. Dort stieg der Caixin-Einkaufsmanagerindex für die Industrie im März spürbar an, nachdem er im Februar wegen der Corona-Krise massiv gefallen war. Im Handelsverlauf werden entsprechende Stimmungsdaten auch aus Europa und den USA erwartet. Dort stellt sich die Lage aber schlechter dar, weil die Corona-Krise Europa und die USA wesentlich später als China erreicht hatte./bgf/ssc/jha/