FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen haben am Montag im Kurs leicht zugelegt. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg bis zum Mittag um 0,10 Prozent auf 175,86 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel leicht auf minus 0,43 Prozent. An anderen europäischen Anleihemärkten fiel die Entwicklung ähnlich aus.

Der Wochenstart fiel an den Rentenmärkten mit Blick auf Konjunkturdaten zunächst ruhig aus. In der Eurozone standen am Vormittag keine nennenswerten Wirtschaftszahlen auf dem Programm. Etwas Auftrieb erhielten sichere Anlagen von der durchwachsenen Stimmung an den Aktienmärkten. Auch dort hielten sich die Kursausschläge jedoch in Grenzen.

In den USA werden am Nachmittag ein Stimmungsindikator aus der Industrie und Zahlen vom Immobilienmarkt veröffentlicht. Notenbanker halten sich mit öffentlichen Auftritten weitgehend zurück. Die deutsche Bundesbank bekräftigte in ihrem Monatsbericht die Erwartung einer wirtschaftlichen Stabilisierung nach dem Corona-Einbruch und kritisierte die geplante gemeinsame Schuldenaufnahme auf EU-Ebene als "bedenkliches Novum"./bgf/jkr/jha/