FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Freitag nach robusten US-Konjunkturdaten nachgegeben. Bis zum Nachmittag fiel der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future <DE0009652644> für März um 0,05 Prozent auf 172,18 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen lag bei minus 0,29 Prozent.

Die am Nachmittag starken US-Konjunkturdaten belasteten die Anleihen ein wenig. Die Beschäftigung in den USA legte im November deutlich stärker als erwartet zu. Zudem hellte sich das Konsumklima der Universität von Michigan im Dezember überraschend deutlich auf.

Enttäuschende Daten zur Entwicklung in der deutschen Industrie gaben den Bundesanleihen am Vormittag keinen Auftrieb. Im Oktober war die Produktion in den Industriebetrieben überraschend weiter gefallen. Damit wurde der Abschwung in dem für die deutsche Wirtschaft wichtigen Bereich nach wie vor nicht gestoppt. Die deutsche Industrie wird seit längerem durch die schwache Weltwirtschaft und die vielen politischen Risiken belastet./jsl/men