FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen sind am Montag mit leichten Kursverlusten in die neue Handelswoche gegangen. Am Morgen fiel der Terminkontrakt Euro-Bund-Future um 0,05 Prozent auf 170,32 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen betrug minus 0,23 Prozent. Auch in anderen Euroländern fiel der Wochenauftakt zunächst ruhig aus.

Am Montag stehen nur wenige Konjunkturdaten auf dem Plan, die an den Finanzmärkten für Aufmerksamkeit sorgen könnten. In Deutschland veröffentlicht das Institut Sentix sein monatliches Konjunkturbarometer, in den USA stehen Auftragszahlen aus der Industrie auf dem Programm. Es äußern sich daneben einige Notenbanker, unter anderem EZB-Vizepräsident Luis de Guindos./bgf/stk