FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Montag mit wenig Bewegung in den Handel gestartet. Sie konnten damit die starken Kursgewinne der vergangenen Handelstage vorerst nicht fortsetzen. Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel am Morgen um 0,03 Prozent auf 172,77 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen lag bei minus 0,50 Prozent. Auch in den übrigen Ländern der Eurozone gab es im frühen Handel vergleichsweise wenig Kursbewegung.

Am Morgen haben sich frühe Verluste an den asiatischen Aktienmärkten eingegrenzt. Am Frankfurter Aktienmarkt wird mit einem freundlichen Auftakt gerechnet. Anleiheexperten der Commerzbank sprechen von einer "fragilen Risikostimmung" an den Finanzmärkten. In der Virus-Krise sei jederzeit mit einer neuen Verschärfung der Lage zu rechnen. "Insbesondere die verstärkte Ansteckung der USA steht im Fokus", hieß es in einem Kommentar der Commerzbank./jkr/ssc/stk