FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen sind am Dienstag mit Kursgewinnen in den Handel gestartet. Am Markt wurde die trübe Börsenstimmung als Grund für die stärkere Nachfrage nach als sicher empfundenen Wertpapieren genannt. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future <DE0009652644> stieg im frühen Handel um 0,21 Prozent auf 174,74 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen fiel im Gegenzug auf minus 0,43 Prozent. An anderen europäischen Anleihemärkten fiel der Handelsbeginn ähnlich aus.

Am Dienstag stehen in der Eurozone die Konjunkturerwartungen des Mannheimer ZEW-Instituts auf dem Programm. Nach drei Anstiegen in Folge wird mit einer Stimmungseintrübung gerechnet. Die derzeitige Wirtschaftsschwäche und die Konjunktursorgen wegen des chinesischen Coronavirus dürften die Stimmung der befragten Finanzexperten getrübt haben. In den USA werden Stimmungsindikatoren aus der Industrie und vom Häusermarkt erwartet./bgf/jha/