FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen sind am Freitag mit Kursgewinnen in den Handel gegangen. Am Markt wurde auf die trübte Stimmung an den Finanzmärkten als Grund verwiesen. Sorgen bereiten vor allem neue Infektionszahlen aus den USA, die auf eine sich verschlechternde Corona-Lage hindeuten.

Sichere Anlagen wie Bundeswertpapiere waren daher gefragt. Auch Staatsanleihen anderer europäische Länder profitierten. Der für den deutschen Markt richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg am Morgen um 0,10 Prozent auf 176,70 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel auf minus 0,48 Prozent.

Konjunkturdaten stehen vor dem Wochenende nur wenige an. Erwartet werden Zahlen zur Industrieproduktion aus Frankreich und Italien. In den USA werden Preisdaten aus dem Unternehmenssektor bekanntgegeben. Notenbanker halten sich mit öffentlichen Auftritten weitgehend zurück./bgf/jha/