FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen sind am Montag faktisch stabil in die neue Handelswoche gestartet. Am Morgen stieg der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future geringfügig um 0,03 Prozent auf 153,91 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen fiel im Gegenzug auf 0,94 Prozent. Sie hat sich zuletzt von ihrem Achtjahreshoch von 1,19 Prozent entfernt, das vor etwa einer Woche markiert wurde.

Zu Wochenbeginn stehen nur wenige und zudem nicht besonders bedeutende Konjunkturdaten auf dem Programm. Es äußert sich aber eine Reihe hochrangiger Vertreter aus den großen Notenbanken. Die geldpolitische Ausrichtung der Zentralbanken hatte zusammen mit dem Ukraine-Krieg bis zuletzt die höchste Bedeutung für die Finanzmärkte./bgf/eas