FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen haben am Freitag ihre Rekordjagd fortgesetzt. Im Gegenzug fiel die Umlaufrendite auf ein neues historisches Tief von minus 0,71 Prozent, wie die Deutsche Bundesbank in Frankfurt mitteilte. Am Donnertag hatte die Rendite minus 0,68 Prozent betragen.

Es gab 58 Gewinner mit Kursaufschlägen von bis zu 3,804 Prozentpunkten. Dem standen vier Verlierer mit Abschlägen von bis zu 0,03 Punkten gegenüber. Das Transaktionssaldo der Bundesbank war ausgeglichen.

Der Rentenindex Rex <DE0008469107> stieg um 0,15 Prozent auf 147,19 Punkte. Diesen Index berechnet die Deutsche Börse auf Basis der Kassakurse ausgesuchter Anleihen./bgf/jkr