FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen haben sich am Freitag im Kurs wenig verändert. Der richtungweisende Euro-Bund-Future lag am frühen Abend nahezu konstant zum Vortag bei 175,70 Punkten. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe betrug minus 0,42 Prozent. Südeuropäische Anleihen legten dagegen zu.

Am deutschen Markt fehlten vor dem Wochenende die entscheidenden Impulse. Wichtige Konjunkturdaten wurden nicht veröffentlicht. Die gute Stimmung an den Aktienmärkten belastete als sicher geltende Wertpapiere nicht nennenswert. Südeuropäische Anleihen profitierten dagegen von der guten Marktstimmung. In Italien und Spanien gingen die Renditen im Gegenzug zurück.

Britische Staatsanleihen wurden durch neue Haushaltszahlen des Staates nicht sonderlich belastet. Nach Angaben des Statistikamts ist die Verschuldung des Königreichs im Mai erstmals seit mehr als einem halben Jahrhundert wieder höher gewesen als die jährliche Wirtschaftsleistung (BIP).

Die Entwicklung resultiert aus den drastischen Regierungsmaßnahmen zur Eindämmung der Corona-Folgen. Hinzu kommt der starke Wirtschaftseinbruch, der das BIP reduziert, auf den die Gesamtverschuldung bei Berechnung der Schuldenquote bezogen wird./bgf/he