FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse von deutschen Staatsanleihen haben sich am Dienstag im frühen Handel wenig verändert. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg am Morgen geringfügig um 0,01 Prozent auf 176,61 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei minus 0,48 Prozent. Auch in anderen europäischen Ländern fiel der Handelsauftakt ruhig aus.

Damit haben die Bundesanleihen die Kursgewinne vom Vortag vorerst nicht weiter fortgesetzt. Zu Beginn der Woche hatte noch die Unsicherheit über die weitere Entwicklung der Corona-Krise für Auftrieb gesorgt. Weltweit waren die Corona-Infektionszahlen zuletzt gestiegen. Außerdem spitzt sich der Konflikt zwischen den USA und China zu.

Nach Einschätzung von Marktbeobachtern werden die Festverzinslichen am Morgen durch die jüngste politische Entwicklung in den USA gebremst. In Washington verdichten sich die Zeichen auf ein neues umfangreiches Hilfspaket im Kampf gegen die Corona-Krise. In der Nacht zum Dienstag hatten US-Republikaner ihren Vorschlag für Hilfsmaßnahmen im Umfang von rund einer Billion US-Dollar (860 Milliarden Euro) vorgestellt./jkr/zb