FRANKFURT (dpa-AFX) - Der rege Handel an den Finanzmärkten in der Corona-Krise hat der Deutschen Börse ein Rekordjahr beschert. Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn stieg um neun Prozent auf 1,2 Milliarden Euro, wie der Dax-Konzern am Mittwochabend in Frankfurt mitteilte. Die Nettoerlöse legten um ebenfalls um neun Prozent auf 3,2 Milliarden Euro zu. Die Aktionäre sollen mit einer um zehn Cent auf drei Euro erhöhten Dividende von den Zuwächsen profitieren. Mit dem Ergebnis erreichte das Unternehmen die für 2020 gesetzten Ziele. Experten hatten allerdings mit einem etwas besseren Gewinn und einer höheren Dividende gerechnet./zb/fba