Das Institut verdient bereits im ersten Quartal mehr als im vergangenen Jahr zusammen. Finanzchef James von Moltke sieht zugrunde liegendes Wachstum in allen Geschäftsfeldern der Bank. Die Risikovorsorge wird in diesem Jahr deutlich sinken, aber die Greensill-Pleite werde kosten. Der Ausblick wird leicht angehoben.

Jetzt den vollständigen Artikel lesen

Quelle: Finanzbusiness.de