Die großen Indizes fielen Ende vergangener Woche noch einmal stark und sorgten für deutlich erhöhte Volatilität. Der VIX, der die Volatilität misst, ging mit 28,85 Punkte am Freitag aus dem Handel. Eine Woche zuvor lag der Wert noch unter 20. Der DAX40 gab 2,9% ab, S&P 500 2,1% und der NASDAQ100 ebenfalls 2,9%. Die Angst vor steigenden Zinsen und die immer höheren Inflationsraten sorgen für Unsicherheit. Hinzu kommen schlechte Zahlen, beispielsweise von Netflix. Aber auch der Kryptomarkt sendet bearische Zeichen. Der Bitcoin ist auf dem Weg die 30.000 USD zu testen und das, obwohl er auch als Inflationsschutz gilt. Es stellt sich die Frage, ob es nur die längst überfällige Konsolidierung ist, oder ob der Markt wirklich crasht.

Jetzt den vollständigen Artikel lesen

Quelle: Kapitalerhoehungen.de