WIESBADEN (dpa-AFX) - Die deutschen Einzelhändler haben im April deutlich weniger umgesetzt als im starken Vormonat. Von März auf April fielen die Erlöse preisbereinigt (real) um 5,5 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte. Analysten hatten im Schnitt mit einem knapp halb so starken Rückgang um 2,5 Prozent gerechnet. Die Statistiker erklärten den deutlichen Rückgang mit neuen Corona-Einschränkungen ab Mitte April und der frühen Lage des diesjährigen Ostergeschäfts. Der Rücksetzer folgt allerdings auf einen deutlich Umsatzanstieg im März um 7,7 Prozent./bgf/nas