Stiftungen (müssen) bei der Anlage ihres Vermögens besondere Kriterien beachten. Neben speziellen Stiftungsfonds kommen auch ausgewählte Investmentfonds in Frage. Ein Beispiel ist der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS.

Im Zuge des Nullzinsumfelds sind Investmentfonds auch für Stiftungen interessant, um das Vermögen bestmöglich anzulegen und genügend Erträge für die Erfüllung der jeweiligen Zielsetzungen zu erwirtschaften. Für Stiftungsverantwortliche sind dabei – mehr noch als für Privatanleger – bestimmte Kriterien entscheidend. So soll die Kapitalanlage dem Stiftungszweck möglichst entsprechen. In diesem Zusammenhang achten zahlreiche Stiftungen auf die Einhaltung von Nachhaltigkeitskriterien, zu deren Offenlegung die Fondsgesellschaften seit Anfang dieses Jahres gesetzlich verpflichtet sind. Zum anderen sollten die Einkommen aus der Fondsanlage, also die Ausschüttungen, soweit möglich planbar sein. Dieser Aspekt spielt neben gemeinnützigen Stiftungen zum Beispiel auch für Kirchen, Family Offices oder Pensionskassen eine wichtige Rolle. Aus diesen Überlegungen heraus, sind manche Fonds besser als andere für solche Profi-Investoren geeignet.



Den vollständigen Artikel lesen ...

Quelle: Fondsdiscount.de