CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Devisen: Euro bewegt sich kaum

12:59 Uhr 22.02.2019

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat sich am Freitag bis zum Mittag kaum von der Stelle bewegt. Zuletzt wurde die Gemeinschaftswährung mit 1,1340 US- Dollar gehandelt. Sie kostete damit in etwa so viel wie am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1354 Dollar festgesetzt.

Schwache Konjunkturdaten aus Deutschland konnten den Euro nicht unter Druck setzen. Das Ifo-Geschäftsklima fiel im Februar auf den tiefsten Stand seit gut vier Jahren. Die befragten Unternehmen bewerteten sowohl ihre aktuelle Lage als auch die Geschäftsaussichten schlechter. Bankökonomen werteten die Daten als schlechtes Omen für die ohnehin schwächer wachsende deutsche Volkswirtschaft.

Im Nachmittagshandel halten sich die Impulsen durch Konjunkturdaten in engen Grenzen. In den USA werden keine nennenswerten Wirtschaftszahlen veröffentlicht. Allerdings steht eine ganze Reihe von Reden hochrangiger Notenbanker auf dem Programm. In Europa wendet sich EZB-Präsident Mario Draghi an die Öffentlichkeit. In den USA werden zahlreiche amerikanische Zentralbanker reden./bgf/jsl/mis

Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
In immer mehr Städten drohen Diesel-Fahrverbote. Die Autoindustrie verspricht saubere Motoren. Würden Sie sich noch einen Diesel kaufen?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen

 
Keine Diskussionsbeiträge vorhanden!