CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Devisen: Euro gefallen - Pfund erholt sich nach robusten Einzelhandelsdaten

13:06 Uhr 15.02.2019

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro ist am Freitag etwas gefallen. Am Nachmittag kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,1275 US- Dollar. In der Nacht hatte der Euro noch knapp unter der Marke von 1,13 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag auf 1,1268 Dollar festgesetzt.

Die Kursausschläge hielten sich jedoch in Grenzen. Marktbewegende Konjunkturdaten wurden nicht veröffentlicht. Am Nachmittag könnten noch US-Daten den Markt bewegen. Es werden noch Zahlen zur Industrieproduktion und dem Verbrauchervertrauen veröffentlicht. Das Konsumklima der Universität Michigan könnte nach den am Donnerstag veröffentlichten sehr schwachen Einzelhandelsumsätzen besonders beachtet werden.

Etwas erholt von seinen Vortagesverlusten hat sich das britische Pfund. Der britische Einzelhandel ist stark in das neue Jahr gestartet. Die Umsätze sind im Januar stärker gestiegen als erwartet. Am Vortag war das Pfund noch unter Druck geraten. Premierministerin Theresa May hatte erneut ein Niederlage im britischen Parlament bei einer Brexit-Abstimmung erlitten./jsl/jkr/jha/

Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
In immer mehr Städten drohen Diesel-Fahrverbote. Die Autoindustrie verspricht saubere Motoren. Würden Sie sich noch einen Diesel kaufen?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen

 
Keine Diskussionsbeiträge vorhanden!