CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Devisen: Euro gibt etwas nach

09:55 Uhr 15.02.2019

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro ist am Freitag gefallen. Am Vormittag wurde die Gemeinschaftswährung bei einem Tagestief bei 1,1268 US- Dollar gehandelt und damit etwas tiefer als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1268 Dollar festgesetzt.

Marktbeobachter sprachen von einer Gegenbewegung, nachdem der Euro am Vortag noch von einer Dollar-Schwäche profitieren konnte. Ein starker Rückgang der Umsätze im amerikanischen Einzelhandel hatte Zweifel an der Robustheit des Aufschwung in den USA geweckt und den Dollar unter Druck gesetzt.

"Das Risiko, dass die US-Konjunktur weitaus stärker stottert als bisher angenommen, hat gestern deutlich zugenommen", kommentierte Devisenexperte Ulrich Leuchtmann von der Commerzbank. Vor diesem Hintergrund rücken US-Konjunkturdaten am Devisenmarkt stärker in den Fokus. Am Nachmittag könnten Daten zur amerikanischen Industrieproduktion und zum Konsumklima für neue Impulse beim Eurokurs sorgen./jkr/bgf/mis

In dem Artikel enthaltene Wertpapiere
Wertpapiere ISIN Letzter Kurs Performance
COMMERZBANK Aktie DE000CBK1001 6,90 € -1,57%
Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
In immer mehr Städten drohen Diesel-Fahrverbote. Die Autoindustrie verspricht saubere Motoren. Würden Sie sich noch einen Diesel kaufen?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen

 
Keine Diskussionsbeiträge vorhanden!