CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Devisen: Euro kaum verändert - Brexit-Unsicherheit belastet britisches Pfund

17:41 Uhr 19.09.2018

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Eurokurs hat am Mittwoch zwischenzeitliche Gewinne wieder abgegeben. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete am Nachmittag 1,1668 US- Dollar. Er notierte damit ungefähr auf dem Niveau aus dem frühen Handel. Am Mittag war der Euro noch kurzzeitig über die Marke von 1,17 Dollar gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1667 (Dienstag: 1,1697) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8571 (0,8549) Euro.

Sowohl in den USA als auch in der Eurozone wurden keine Konjunkturdaten aus der ersten Reihe veröffentlicht. Der Markt schaut vor allem auf den heute beginnenden informellen EU-Gipfel in Salzburg. Im Blick dürften vor allem die Brexit-Verhandlungen stehen. Trotz der zuletzt zuversichtlicheren Töne der beiden Verhandlungspartner sind wichtige Fragen weiterhin nicht geklärt. Entscheidungen werden auf dem Gipfel nicht getroffen.

Deutliche Kursausschläge gab es beim britischen Pfund. Am Nachmittag setzte eine Pressemeldung zum Brexit die britische Währung unter Druck. Nach Informationen der britischen Zeitung "The Times" will die britische Premierministerin Theresa May die Vorschläge des EU-Unterhändlers Michel Barnier zur Lösung der Grenzfrage zu Irland ablehnen. Die Frage der Grenze des Vereinigten Königreichs zu Irland gilt als einer der Knackpunkte bei den Verhandlungen zu einem geregelten Austritt Großbritannien aus der Europäischen Union (EU).

"Die Unsicherheit, was für ein Abkommen erreicht werden kann, bleibt also vorerst, wahrscheinlich auch über den Salzburg-Gipfel hinaus. Und damit auch das Risiko eines Brexit-"Unfalls", kommentierte Esther Reichelt, Devisenexperte bei der Commerzbank. "Solange das der Fall ist, schließen wir auch nicht aus, dass das Pfund auch noch einmal deutlich schwächer notieren kann."

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,88813 (0,88963) britische Pfund, 130,94 (131,21) japanische Yen und 1,1304 (1,1245) Schweizer Franken fest. Der Preis für eine Feinunze Gold wurde am Nachmittag in London auf 1203,30 (1200,20) Dollar festgesetzt./jsl/jkr/tos

Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
In immer mehr Städten drohen Diesel-Fahrverbote. Die Autoindustrie verspricht saubere Motoren. Würden Sie sich noch einen Diesel kaufen?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen

 
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!