CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Devisen: Euro kratzt an 1,14 Dollar-Marke

10:20 Uhr 17.01.2019

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro ist am Donnerstag leicht gestiegen. Am Vormittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1398 US- Dollar und damit etwas soviel wie am späten Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag auf 1,1389 Dollar festgesetzt.

Am Vormittag stehen zudem Daten für die Verbraucherpreise in der Eurozone auf dem Programm. Fallen die Zahlen anders als erwartet aus, könnte dies für Bewegung am Devisenmarkt sorgen.

Nach dem am Vorabend gewonnen Misstrauensvotum durch Premierministerin Theresa May blieb das britische Pfund stabil. Der Sieg der Regierungschefin war erwartet worden. May will nun mit der Opposition über das weitere Vorgehen im Brexit-Prozess sprechen. Am kommenden Montag wird May dem Parlament offenlegen, wie sie einen ungeregelten EU-Austritt, mit dem schwerwiegende wirtschaftliche Folgen verbunden werden, verhindern will./elm/bgf/mis

Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
In immer mehr Städten drohen Diesel-Fahrverbote. Die Autoindustrie verspricht saubere Motoren. Würden Sie sich noch einen Diesel kaufen?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen

 
Keine Diskussionsbeiträge vorhanden!