CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Devisen: Euro weiter unter 1,15 US-Dollar

07:44 Uhr 23.10.2018

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat am Dienstag weiter unter der Marke von 1,15 US- Dollar notiert. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1460 Dollar und damit etwas weniger als am Vorabend. Händler nannten den moderat stärkeren US-Dollar als Grund für die leichten Verluste. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,1494 Dollar festgesetzt.

Am Dienstag stehen nur wenige Konjunkturdaten an, so dass von dieser Seite kaum Impulse für den Devisenhandel kommen. Etwas voller ist der Terminkalender der Notenbanken. In den USA haben sich einige Redner angekündigt, aus Großbritannien melden sich Zentralbankchef Mark Carney und Chefvolkswirt Andrew Haldane zu Wort.

Die meisten größeren Zentralbanken befinden sich aktuell auf dem Weg hin zu einer etwas strafferen Geldpolitik. Voran geht die US-Notenbank Federal Reserve, die ihren Leitzins seit Ende 2015 acht Mal angehoben hat./bgf/fba

Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
In immer mehr Städten drohen Diesel-Fahrverbote. Die Autoindustrie verspricht saubere Motoren. Würden Sie sich noch einen Diesel kaufen?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen

 
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!