FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat am Dienstag im frühen Handel leicht nachgegeben. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,2035 US-Dollar und damit etwas weniger als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,2044 Dollar festgesetzt.

Am Dienstag stehen nur wenige Konjunkturdaten an, die am Devisenmarkt für Bewegung sorgen könnten. Aus dem Euroraum werden keine nennenswerten Daten erwartet, in den USA werden Zahlen vom Außenhandel und Auftragsdaten aus der Industrie erwartet. Es haben sich nur wenige hochrangige Notenbanker mit öffentlichen Auftritten angekündigt./bgf/mis