FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro <EU0009652759> hat am Donnerstag vor einer Reihe wichtiger Konjunkturdaten leicht nachgegeben. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1150 US-Dollar und damit etwas weniger als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag auf 1,1171 Dollar festgesetzt.

Im Tagesverlauf stehen einige Konjunkturdaten von großer Bedeutung auf dem Programm. Am Vormittag veröffentlicht das Münchner Ifo-Institut sein Geschäftsklima für Deutschland. Zudem gibt das Marktforschungsinstitut Markit die Ergebnisse seiner Konjunkturumfrage für die Eurozone bekannt. Beide Indikatoren gelten als verlässliche Richtschnur für die wirtschaftliche Entwicklung. Analysten fragen sich, wie stark sich der zunehmend eskalierende Handelsstreit zwischen den USA und China ausgewirkt hat./bgf/mis