FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro ist am Mittwoch im frühen Handel leicht gestiegen. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,2140 US-Dollar gehandelt, nachdem der Kurs am Vorabend noch knapp über 1,21 Dollar gestanden hatte. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Dienstagnachmittag auf 1,2114 Dollar festgesetzt.

Für Auftrieb beim Euro sorgte die Hoffnung auf einen Durchbruch bei den Verhandlungen über ein Handelsabkommen zwischen der EU und Großbritannien nach dem Brexit. Bei einem für den Abend geplanten Treffen wollen EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und der britische Premierminister Boris Johnson versuchen, die verbliebenen strittigen Punkte zu klären.

Ähnlich wie der Euro konnte auch das britische Pfund im frühen Handel leicht zulegen. Zuletzt hatte die Sorge vor einem Scheitern der Verhandlungen den Kurs der britischen Währung zeitweise deutlich belastet. Ohne eine Regelung der künftigen Handelsbeziehungen würde es im kommenden Jahr zu erheblichen Belastungen der britischen Wirtschaft durch Zölle und Grenzkontrollen kommen./jkr/zb