DGAP-Ad-hoc: 4finance S.A. / Schlagwort(e): Anleihe
4finance startet Prozess zur EUR-Anleihen-Refinanzierung

21.06.2021 / 16:31 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


4finance startet Prozess zur EUR-Anleihen-Refinanzierung

3-Jahres-Verlängerung der EUR-Anleihen als effizienter Weg zur Verlängerung der Endfälligkeit bis 2025
Änderungsprozess folgt auf breite Unterstützung nach Konsultation mit Anleihegläubigern


21. Juni 2021. Die 4finance Holding S.A. (die "Gruppe"), einer der größte Anbieter in Europa, der sich auf digital Konsumentenkredite spezialisiert hat, gibt bekannt, den formellen Prozess zur Änderung der Anleihebedingungen ihrer EUR 2022-Anleihe eingeleitet zu haben. Die formelle Bekanntmachung der Einladung, über eine dreijährige Verlängerung der Laufzeit bis Februar 2025 abzustimmen, wurde heute im Bundesanzeiger und auf der Website der Gruppe mit weiterführenden Dokumenten veröffentlicht.

Investoren, die gemessen am Wert nahezu die Hälfte der ausstehenden EUR-Anleihen im Besitz halten, signalisierten nach einem Konsultationsprozess breite Zustimmung zu den vorgeschlagenen Änderungsbedingungen. Bei erfolgreicher Verabschiedung der Änderungen erhalten alle Inhaber der EUR-Anleihen ein Änderungsentgelt in Höhe von 25 Basispunkten und Inhaber, die an der Abstimmung teilnehmen, erhalten ein zusätzliches Teilnahmeentgelt in Höhe von 75 Basispunkten. Weitere Einzelheiten finden Sie untenstehend in den Erläuterungen zu dieser Mitteilung und in der Einladung zur Abstimmung.

Kieran Donnelly, CEO von 4finance, erläutert, "Unsere solide Geschäftsentwicklung in den vergangenen Quartalen - die sich auch im April und Mai fortsetzte - hat es uns ermöglicht, unsere Refinanzierungspläne zu beschleunigen. Die Fälligkeit der EUR-Anleihe jetzt anzugehen, zusammen mit der kürzlich erfolgten Einziehung von USD 125 Mio. unserer USD-Anleihe, verbessert die gesamte Kreditwürdigkeit von 4finance und versetzt uns in eine starke Position, den Refinanzierungsprozess in der zweiten Jahreshälfte abzuschließen."

James Etherington, CFO of 4finance, ergänzt, "Wir haben diesen Weg gewählt, weil wir überzeugt sind, dass er effizienter ist als eine "traditionelle" Refinanzierung. Die EUR-Anleihen passen gut zum Unternehmen, da sie sowohl im Einklang mit unserer angestrebten Kapitalstruktur stehen als auch zum Markt passen, da sie gut gehandelt und breit gestreut sind. Die große Unterstützung durch die Investoren bestärkt uns darin, und wir möchten den Anleihegläubigern für ihr Engagement und ihr nützliches Feedback danken, von dem ein Großteil in unsere Vorschläge eingeflossen ist."

Aalto Capital (München) agiert als Financial Advisor für 4finance. Inhabern der EUR 2022-Anleihen wird empfohlen, sich direkt an Aalto Capital (Kontaktdaten siehe unten) zu wenden, um weitere Informationen über den Prozess zur Änderung der Anleihebedingungen zu erhalten.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: investorrelations@4finance.com, press@4finance.com oder Aalto Capital (manfred.steinbeisser@aaltocapital.com / +49 89 8986777-0)

Diese Mitteilung enthält Insiderinformationen im Sinne der Marktmissbrauchsverordnung.

Bestimmte Aussagen in diesem Dokument sind "zukunftsgerichtete Aussagen". Diese Aussagen basieren auf den aktuellen Erwartungen des Managements und unterliegen Unsicherheiten und Veränderungen der äußeren Umstände. Die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von den in diesen Aussagen enthaltenen Ergebnissen abweichen.

Weitere Informationen zum Änderungsprozess

Diese Refinanzierung der EUR-Anleihe ist der zweite Schritt im umfassenden Refinanzierungsplan der Gruppe, nach dem Rückkauf und der Einziehung der USD-Anleihen in Höhe von USD 125 Mio. Als dritter und letzter Schritt ist eine neue Anleiheemission im Herbst 2021 mit einer längeren Laufzeit vorgesehen.

Der Abstimmungszeitraum ist vom 12. bis 14. Juli 2021, das Ergebnis wird zeitnah bekannt gegeben. Sollte das erforderliche Quorum von 50 % nicht erreicht werden, ist eine zweite Abstimmung mit einem Quorum von 25 % für Mitte August vorgesehen. Die vollständigen Unterlagen sind auf der Website der Gruppe verfügbar unter: https://www.4finance.com/investors-and-media/bonds.

Der Gruppe betrachtet diesen Weg zur Refinanzierung nicht typisch für die Kapitalmärkte, hat sich aber aufgrund verschiedener Faktoren für diesen Änderungsprozess entschieden:

  • Volumen und Währung der EUR 150 Mio. EUR-Anleihe passend zur Zielkapitalstruktur der Gruppe
  • Breit gestreute Investorenbasis der Anleihegläubiger mit einer ausgewogenen Mischung aus institutionellen, Private-Banking- und Privatanlegern
  • Die Notierung im Frankfurter Prime Standard bietet eine gute Handelsliquidität, mit Kursen auf/nahe der Parität seit der Änderung im August 2020
  • Starke Beteiligung und Unterstützung der Änderung im August 2020, mit einer effizienten Abwicklung und der Möglichkeit für die Gruppe, die Investorenbindung durch die Zahlung von Änderungsentgelten zu würdigen

Im Rahmen dieser Vorgehensweise wird die Gruppe bis zu EUR 15 Mio. an Liquidität bei der aktuellen Fälligkeit im Februar 2022 über eine freiwillige Put-Option zum Nennwert bereitstellen, um den Investoren zusätzliche Flexibilität zu bieten. Eine bedingte Put-Option in voller Höhe zum Nennwert wird gewährt, wenn die USD-Anleihen bis zum 23. Februar 2022 nicht vollständig refinanziert sind: ein klares Signal, dass diese Verlängerung Teil eines umfassenden Refinanzierungsplans ist.

Darüber hinaus beabsichtigt die Gruppe, das bestehende Zinsniveau von 11,25 % beizubehalten, aber die Zinszahlungen vierteljährlich vorzunehmen, um den Anlegern regelmäßigere Zahlungen zu ermöglichen. Des weiteren wird die Struktur der Kündigungsfrist angepasst, um die neue Laufzeit widerzuspiegeln, indem sie im Laufe der Zeit von derzeit 104 % auf den Nennwert sinkt.

Über 4finance

Die im Jahr 2008 gegründete 4finance ist einer der größte Anbieter in Europa, der sich auf digital Konsumentenkredite spezialisiert hat. 4finance bietet sein Geschäft in 9 Ländern an.

Basierend auf innovativer, digitaler Analyse und einem hohen Automatisierungsgrad in allen Bereichen, konnte 4finance rasch wachsen und bis heute Kredite in Höhe von mehr als 8 Mrd. Euro in Form von Single Payment Loans (Mikrokredite), Ratenkrediten und Kreditlinien vergeben.

4finance betreibt ein Portfolio führender Marken, über welche das Unternehmen als verantwortungsbewusster Kreditgeber einfache, bequeme und transparente Produkte für Millionen von Kunden anbietet, die von herkömmlichen Anbietern typischerweise unterversorgt sind.

Die Gruppe bietet über ihre Tochtergesellschaft TBI Bank, ein in der EU zugelassenes Institut mit Niederlassungen in Bulgarien und Rumänien, neben Verbraucherkrediten und Krediten für KMUs auch Einlagen für Kunden an.

www.4finance.com


21.06.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: 4finance S.A.
8-10 Avenue de la Gare
1610 Luxembourg
Großherzogtum Luxemburg
E-Mail: info@4finance.com
ISIN: XS1417876163, SE0006594412, XS1092320099, XS1094137806,
WKN: A181ZP
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1210282

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1210282  21.06.2021 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1210282&application_name=news&site_id=boersennews