DGAP-Ad-hoc: Advanced Bitcoin Technologies AG / Schlagwort(e): Rechtssache/Kryptowährung / Blockchain
Advanced Bitcoin Technologies AG: Update zur Nichtzulassungsbeschwerde im Wallet-Herausgabeverfahren der savedroid AG

19.03.2022 / 16:56 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Advanced Bitcoin Technologies AG: Update zur Nichtzulassungsbeschwerde im Wallet-Herausgabeverfahren der savedroid AG

Frankfurt am Main, 19. März 2022 - Der ehemalige ICO-Treuhänder der savedroid AG hat im Wallet-Herausgabeverfahren gegen das zweitinstanzliche Urteil des Oberlandesgerichts Köln zu Gunsten der savedroid AG Nichtzulassungsbeschwerde beim Bundesgerichtshof eingelegt. Die Nichtzulassungsbeschwerde ist von der Gegenseite bis spätestens zum 28. März 2022 zu begründen. Entsprechend liegt der savedroid AG derzeit noch keine Begründung der Nichtzulassungsbeschwerde vor. Die Anwälte der savedroid AG messen der Nichtzulassungsbeschwerde beim Bundesgerichtshof weiterhin keinerlei Erfolgsaussichten bei.

Das Oberlandesgericht Köln hatte im Oktober 2021 den ehemalige ICO-Treuhänder der savedroid AG dazu verurteilt, die von ihm aus dem ICO (Initial Coin Offering) der Gesellschaft zurückbehaltenen Kryptowährungen im Gesamtwert von aktuell rund 27,9 Mio. Euro an den bereits mandatierten neuen Treuhänder der savedroid AG herausgeben, damit dieser die einzig verbliebene Auszahlungsvoraussetzung, nämlich den öffentlichen Aufruf, ob Käufer die SVD-Token erhalten haben, abschließend erfüllen und im Nachgang die Kryptowährungen an die savedroid AG übertragen kann. Damit hatte das Oberlandesgericht Köln das erstinstanzliche Urteil des Landgerichts Bonn von Februar 2020 grundsätzlich bestätigt.

Die savedroid AG ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Advanced Bitcoin Technologies AG (ABT, ISIN: DE000A2YPJ22). Weitere Details und Hintergrundinformationen zum Wallet-Herausgabeverfahren der savedroid AG gegen ihren ehemaligen ICO-Treuhänder finden sich in unserer Ad-hoc-Mitteilung vom 15. Oktober 2021: https://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/advanced-bitcoin-technologies-savedroid-gewinnt-auch-zweiter-instanz-den-rechtsstreit-walletherausgabeverfahren/?newsID=1481499

Investoren- und Medienkontakt
Viona Brandt
VIONA BRANDT COMMUNICATIONS
Telefon: +49 175 93 93 320
E-Mail: brandt@brandt-communications.de


19.03.2022 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Advanced Bitcoin Technologies AG
Intzestraße 1
60314 Frankfurt am Main
Deutschland
Telefon: +49-(0)69-20739721
E-Mail: ir@abt-ag.com
Internet: www.abt-ag.com
ISIN: DE000A2YPJ22
WKN: A2YPJ2
Börsen: Freiverkehr in Düsseldorf, Hamburg
EQS News ID: 1306979

Die Advanced Bitcoin Technologies AG ist eine Holding-Gesellschaft, die es sich zum Ziel gesetzt hat, die Welten von Fiat-, Krypto- und Digital-Währungen miteinander zu verbinden und Geschäfts- und Privatkunden einfache, sichere, schnelle und preiswerte Zahlungstransaktionen zu ermöglichen. Dazu fokussiert sich die Advanced Bitcoin Technologies AG auf den Aufbau einer innovativen Multiwährungstransaktionsplattform. Möglich wird dies durch die Verbindung von traditionellen Zahlungsmitteln mit virtuellen, frei programmierbaren Währungen auf Basis der Distributed-Ledger-Technologie (DLT), die Transaktionen im Zahlungsverkehr im Vergleich zu Bargeld schneller, kostengünstiger und sicherer machen. Zur Advanced Bitcoin Technologies AG gehören die savedroid AG sowie die savedroid FL GmbH in Liechtenstein, die savedroid NL B.V. in den Niederlanden und die savedroid LUX S.A. in Luxemburg. Mit ihrer Börsennotierung im Freiverkehr der Börsen Düsseldorf und Hamburg verfolgt die Advanced Bitcoin Technologies AG das Ziel, Investoren am globalen Trend im Bereich Krypto- und Digital-Währungen partizipieren zu lassen. Mehr Informationen: www.abt-ag.com
 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1306979  19.03.2022 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1306979&application_name=news&site_id=boersennews