Capital Raising GmbH: Ad-hoc-Meldung nach Art. 17 MAR

DGAP-Ad-hoc: Capital Raising GmbH / Schlagwort(e): Vertrag

Capital Raising GmbH: Ad-hoc-Meldung nach Art. 17 MAR

20.02.2020 / 14:02 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung

(EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Ad-hoc-Meldung nach Art. 17 MAR

Capital Raising GmbH

ISIN DE0007490724 (WKN 749072)

Zulassung: Regulierter Markt der Frankfurter Wertpapierbörse und Euronext

Amsterdam

IKB Deutsche Industriebank Aktiengesellschaft kündigt die stille

Gesellschaft mit Wirkung zum 31. März 2020. Der Rückzahlungsanspruch der

Capital Raising GmbH in Höhe von EUR 200.000.000 ist im Juli 2020 fällig und

wird zur Rückzahlung der von der Emittentin begebenen

Teilschuldverschreibungen (ISIN DE0007490724) am 15. Juli 2020 verwendet.

Heute, am 20. Februar 2020, erklärte die IKB Deutsche Industriebank

Aktiengesellschaft ("IKB") gegenüber der Capital Raising GmbH ("Emittentin"),

dass sie die stille Gesellschaft mit der Emittentin, die auf Grundlage des

am 9./10. Dezember 2002 geschlossenen Vertrags über die Errichtung einer

stillen Gesellschaft ("Beteiligungsvertrag") begründet wurde, mit Wirkung

zum Ende des laufenden Geschäftsjahres der IKB, d.h. zum 31. März 2020,

gemäß § 6 Absatz 3 Satz 3 des Beteiligungsvertrags kündigt.

Infolge dieser Kündigung besteht gemäß dem Beteiligungsvertrag und dem am 3.

Februar 2020 zwischen der Emittentin und der IKB geschlossenen

Ergänzungsvertrag ("Ergänzungsvertrag") zum Beteiligungsvertrag die

Verpflichtung der IKB, vor dem Rückzahlungstag (wie nachstehend definiert)

einen Rückzahlungsbetrag in Höhe von EUR 200.000.000 ("Rückzahlungsbetrag")

an die Zahlstelle der von der Emittentin begebenen Teilschuldverschreibungen

(ISIN DE0007490724) ("Teilschuldverschreibungen") für Rechnung der

Emittentin zu zahlen.

Nach Erhalt der Rückzahlung der IKB wird die Emittentin im Einklang mit den

Emissionsbedingungen der Teilschuldverschreibungen den Rückzahlungsbetrag

verwenden, um damit am 15. Juli 2020 (der "Rückzahlungstag") die

Teilschuldverschreibungen zurückzuzahlen. Dabei wird voraussichtlich auf die

einzelnen Teilschuldverschreibungen ein jeweils verhältnismäßiger Anteil des

Rückzahlungsbetrags (voraussichtlich EUR 100 je Teilschuldverschreibung)

entfallen.

Capital Raising GmbH

Koogstraat 4

25870 Norderfriedrichskoog

Deutschland

20.02.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche

Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Capital Raising GmbH

Koogstraat 4

25870 Norderfriedrichskoog

Deutschland

Telefon: +49 (0)4864 1061-0

Fax: +49 (0)4864 1430

Internet: www.capital-raising.de

ISIN: DE0007490724

WKN: 749072

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard);

Freiverkehr in Berlin, Hamburg

EQS News ID: 979981

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

979981 20.02.2020 CET/CEST