DGAP-Ad-hoc: clearvise AG / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung
clearvise AG beschließt Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen unter Ausschluss des Bezugsrechts

01.06.2021 / 17:45 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Ad-hoc-Mitteilung nach Art. 17 der EU-Marktmissbrauchsverordnung (MAR)

clearvise AG beschließt Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen unter Ausschluss des Bezugsrechts

Wiesbaden, 1. Juni 2021 - Der Vorstand der clearvise AG (die "Gesellschaft") (WKN A1EWXA / ISIN DE000A1EWXA4) hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats den Beschluss gefasst, unter Ausnutzung des Genehmigten Kapitals 2020 eine Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen unter Ausschluss des Bezugsrechts der Altaktionäre durchzuführen.

Das Grundkapital der Gesellschaft von derzeit EUR 52.500.000,00 soll hiernach um bis zu EUR 4.900.000,00 gegen Bareinlagen durch Ausgabe von bis zu 4.900.000 neuen, auf den Inhaber lautenden Stückaktien ("Neue Aktien") auf bis zu EUR 57.400.00,00 erhöht werden. Die Neuen Aktien sind ab dem 1. Januar 2020 gewinnanteilsberechtigt. Sie werden nach Eintragung der Durchführung der Kapitalerhöhung im Handelsregister in die bestehende Notierung im Freiverkehr der Börsen Düsseldorf, Hamburg und München einbezogen.

Die Neuen Aktien sollen durch M.M.Warburg & CO im Rahmen einer Privatplatzierung ausschließlich von institutionellen Investoren in Deutschland und anderen ausgewählten Jurisdiktionen (außerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika) gezeichnet werden. Die konkrete Anzahl der Neuen Aktien und der Angebotspreis pro Neue Aktie wird im Wege eines beschleunigten Platzierungsverfahrens (Accelerated Bookbuilding) ermittelt. Die Privatplatzierung wird unmittelbar nach dieser Mitteilung eingeleitet. Der Vorstand der clearvise AG wird voraussichtlich noch am heutigen Abend oder am morgigen 2. Juni 2021 in einem gesonderten Festsetzungsbeschluss mit Zustimmung des Aufsichtsrats der clearvise AG unter teilweiser Ausnutzung des Genehmigten Kapitals 2020 den Platzierungspreis und die Anzahl der Neuen Aktien beschließen.

Die Gesellschaft plant, den Nettoerlös aus der Kapitalerhöhung für den Erwerb von PV-Projekten im Rahmen der Portfoliotransaktion mit der ALTUS AG zu verwenden sowie für möglicherweise weitere im Jahr 2021 anstehende Erwerbsmöglichkeiten im Einklang mit der Wachstumsstrategie der Gesellschaft und/oder für allgemeine Unternehmenszwecke.
 

Kontakt Investor Relations:
cometis AG
Thorben Burbach
Tel.: +49 (0)611 - 205855-23
Fax: +49 (0)611 - 205855-66
E-Mail: burbach@cometis.de


01.06.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: clearvise AG
Unter den Eichen 7
65195 Wiesbaden
Deutschland
Telefon: +49 (0)611 26 765 0
Fax: +49 (0)611 26 765 599
E-Mail: info@buergerwindaktie.de
Internet: www.buergerwindaktie.de
ISIN: DE000A1EWXA4
WKN: A1EWXA
Börsen: Freiverkehr in Düsseldorf, Hamburg, München
EQS News ID: 1203166

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1203166  01.06.2021 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1203166&application_name=news&site_id=boersennews