DGAP-Ad-hoc: Deutsche Lufthansa AG / Schlagwort(e): Finanzierung/Anleiheemission
Deutsche Lufthansa AG: Deutsche Lufthansa AG aktualisiert Angebotsbedingungen der Wandelanleihe aufgrund hoher Nachfrage

10.11.2020 / 11:55 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Die Deutsche Lufthansa Aktiengesellschaft hat aufgrund der hohen Nachfrage beschlossen, das Angebot der nicht nachrangigen und unbesicherten Wandelanleihe mit Endfälligkeit in 2025 anzupassen. Die Wandelschuldverschreibungen werden nun mit einem halbjährlich nachträglich zahlbaren Kupon zwischen 2,00% und 2,25% p.a. angeboten. Der anfängliche Wandlungspreis wurde auf bis zu 40% über dem Referenzaktienkurs (dem volumengewichteten Kurs der Aktien auf XETRA zwischen dem Beginn der Platzierung und der Preissetzung des Angebots am 10. November 2020) angepasst. Der Gesamtnennbetrag kann somit nun bis zu EUR 600 Millionen betragen.

Verantwortlich: Dennis Weber, Vice President Investor Relations, Telefon 069 / 696 28000


10.11.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Deutsche Lufthansa AG
Venloer Str. 151-153
50672 Köln
Deutschland
Telefon: +49 (0)69 696 28000
Fax: +49 (0)69 696 90990
E-Mail: investor.relations@dlh.de
Internet: www.lufthansagroup.com/investor-relations
ISIN: DE0008232125, DE0008232125
WKN: 823212
Indizes: DAX
Börsen: Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg, Hannover; Freiverkehr in Tradegate Exchange
EQS News ID: 1146909

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1146909  10.11.2020 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1146909&application_name=news&site_id=boersennews