DGAP-Ad-hoc: GBK Beteiligungen AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis
GBK Beteiligungen AG: Jahresabschluss 2020 festgestellt

24.03.2021 / 17:37 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 Absatz 1 der Verordnung (EU) 596/2014 über Marktmissbrauch (Marktmissbrauchsverordnung - MAR)

GBK Beteiligungen Aktiengesellschaft:

- Aufsichtsrat stellt Jahresabschluss 2020 fest

- Bilanzverlust 2020 wird auf neue Rechnung vorgetragen

- Vorstand und Aufsichtsrat beschließen, die Hauptversammlung entsprechend der geltenden gesetzlichen Vorgaben als virtuelle Hauptversammlung abzuhalten

Hannover, den 24. März 2021 - Der Vorstand von GBK informiert darüber, dass sich der Aufsichtsrat der GBK Beteiligungen Aktiengesellschaft in seiner Sitzung vom 24. März 2021 mit dem vom Vorstand unter Anwendung der Vorschriften des Handelsgesetzbuches (HGB), des Kapitalanlagesetzbuches (KAGB) und der Kapitalanlage-Rechnungslegungs- und Bewertungsverordnung (KARBV) erstellten und von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Hannover, geprüften und mit einem uneingeschränkten Bestätigungsvermerk versehenen Jahresabschluss 2020 befasst hat.

Im Geschäftsjahr 2020 ergab sich ein Ergebnis des Geschäftsjahres von - 13,39 Millionen Euro. Es setzt sich aus einem Ordentlichen Nettoverlust von 0,01 Millionen Euro und einem Ergebnis aus Veräußerungsgeschäften von - 6,28 Millionen Euro, also einem Realisierten Ergebnis von - 6,29 Millionen Euro und einem Nicht realisierten Ergebnis - als Saldo von Verkehrswertänderungen - von - 7,10 Millionen Euro zusammen.

Das Eigenkapital der GBK beläuft sich am 31.12.2020 auf 43,85 Millionen Euro. Der Nettokapitalwert entspricht somit € 6,50 je Aktie. Der Bilanzverlust zum 31.12.2020 beläuft sich auf 1,50 Millionen Euro. Vorstand und Aufsichtsrat haben beschlossen, den Bilanzverlust auf neue Rechnung vorzutragen.

Der Aufsichtsrat hat den Jahresabschluss 2020 gebilligt und gemäß § 172 AktG festgestellt.

Vorstand und Aufsichtsrat haben unter Berücksichtigung der nach wie vor durch die Corona-Pandemie gegebenen Einschränkungen und auf Grundlage des Gesetzes über gesellschaftsrechtliche Maßnahmen im Rahmen der COVID-19-Pandemie vom 27. März 2020 zudem beschlossen, die Hauptversammlung am 12. Mai 2021 als virtuelle Hauptversammlung ohne physische Präsenz abzuhalten.

Der Vorstand

Unternehmensprofil GBK Beteiligungen AG

Die GBK Beteiligungen AG ist eine banken- und branchenunabhängige deutsche Beteiligungsgesellschaft. Seit 1969 erwirbt sie Beteiligungen an nicht börsennotierten Gesellschaften im deutschsprachigen Raum. Die GBK kooperiert seit 2002 mit der HANNOVER Finanz GmbH. Anleger können mit der GBK-Aktie in ein diversifiziertes Portfolio mittelständischer Unternehmen mit vielversprechender Entwicklungsperspektive investieren. Die Aktien von GBK werden im Freiverkehr der Wertpapierbörsen Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München und Stuttgart sowie auf Tradegate gehandelt (ISIN: DE0005850903 / WKN: 585090).

Internet: www.gbk-ag.de




Kontakt:
GBK Beteiligungen AG
Christoph Schopp
Vorstand
Günther-Wagner-Allee 17
30177 Hannover
Tel.: 0511-2800790

24.03.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: GBK Beteiligungen AG
Günther-Wagner-Allee 17
30177 Hannover
Deutschland
Telefon: +49 (0)511 - 2800790
Fax: +49 (0)511 - 2800751
E-Mail: schopp@gbk-ag.de
Internet: www.gbk-ag.de
ISIN: DE0005850903
WKN: 585090
Börsen: Freiverkehr in Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1178141

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1178141  24.03.2021 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1178141&application_name=news&site_id=boersennews