DGAP-Ad-hoc: GRAMMER Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis
GRAMMER Aktiengesellschaft: Vorläufige Ergebnisse für das vierte Quartal sowie das Geschäftsjahr 2020

21.01.2021 / 09:52 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Veröffentlichung von Insiderinformationen nach Art. 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014
GRAMMER AG (WKN 589540, ISIN DE0005895403)

Vorläufige Ergebnisse für das vierte Quartal sowie das Geschäftsjahr 2020


Ursensollen, 21. Januar 2021 - Auf Basis der vorläufigen Zahlen erwartet die Grammer AG für das Geschäftsjahr 2020 einen Konzernumsatz von rund 1.711 Millionen Euro und damit rund 16 Prozent weniger als im Vorjahr (Vj. 2.038,5 Millionen Euro). Der Konzernumsatz für das vierte Quartal wird voraussichtlich bei rund 514 Millionen Euro (Vj. 488,9 Millionen Euro) liegen. Die Umsatzentwicklung im dritten und vierten Quartal stellt somit eine signifikante Erholung im Vergleich zum ersten Halbjahr dar, das von den wirtschaftlichen Auswirkungen der COVID-19-Pandemie stark belastet war.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) für das Geschäftsjahr wird insbesondere durch Sondereffekte vor allem im Zusammenhang mit Restrukturierungsmaßnahmen von etwa 20 Millionen Euro sowie Einzelsachverhalten in Höhe von etwa 48 Millionen Euro belastet und beläuft sich voraussichtlich auf rund minus 49 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahr von 74,5 Millionen Euro (EBIT Q4 2020: etwa minus 2 Millionen Euro vs. EBIT Q4 2019: 12,6 Millionen Euro). Das um die Sondereffekte bereinigte operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (operatives EBIT) wird voraussichtlich rund minus 15 Millionen Euro betragen und damit unter dem Vorjahreswert von 77,0 Millionen Euro liegen (operatives EBIT Q4 2020: etwa 9 Millionen Euro vs. operatives EBIT Q4 2019: 17,8 Millionen Euro).

Die Restrukturierungsmaßnahmen umfassen unter anderem die Konsolidierung von Standorten in Europa und Nordamerika sowie einen Stellenabbau im indirekten Bereich mit dem Schwerpunkt in Deutschland.

Zu den wesentlichen Einzelsachverhalten zählen Optimierungen von Lagerflächen und daraus resultierende Wertberichtigungen auf das Vorratsvermögen. Hinzu kommen Rückstellungen für mögliche Gewährleistungsansprüche sowie Abwertungen von Projektbeständen.

Den vollständigen Jahresabschluss und Geschäftsbericht 2020 veröffentlicht die Grammer AG am 31. März 2021.

Grammer AG
Der Vorstand




Kontakt:
GRAMMER Aktiengesellschaft
Tanja Bücherl
Tel.: 09621 66 2113
investor-relations@grammer.com

21.01.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: GRAMMER Aktiengesellschaft
Grammer-Allee 2
92289 Ursensollen
Deutschland
Telefon: +49 (0)9621 66-0
Fax: +49 (0)9621 66-31000
E-Mail: investor-relations@grammer.com
Internet: www.grammer.com
ISIN: DE0005895403, DE0005895403
WKN: 589540, 589540
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), München; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1162146

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1162146  21.01.2021 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1162146&application_name=news&site_id=boersennews