DGAP-Ad-hoc: Hapag-Lloyd AG / Schlagwort(e): Anleihe
Hapag-Lloyd Aktiengesellschaft: Vorzeitige teilweise Rückführung der 450 Millionen Euro Anleihe mit Fälligkeit in 2024 in Höhe von 150 Millionen Euro

16.11.2020 / 18:07 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Hamburg, 16. November 2020

Hapag-Lloyd Aktiengesellschaft: Vorzeitige teilweise Rückführung der 450 Millionen Euro Anleihe mit Fälligkeit in 2024 in Höhe von 150 Millionen Euro

Die Hapag-Lloyd Aktiengesellschaft hat soeben beschlossen, die mit einem Kupon von 5,125 % verzinste Euro Anleihe mit Fälligkeit in 2024 (ISIN XS1645113322 und ISIN XS1645114056) zum 30. November 2020 in Höhe von 150 Millionen Euro zu dem festgelegten Rückzahlungspreis von 102,563 % vorzeitig teilweise zurückzuführen.




Kontakt:
Heiko Hoffmann
Senior Director Investor Relations

Hapag-Lloyd AG
Ballindamm 25
20095 Hamburg
Telefon +49 40 3001-2896
Fax +49 40 3001-72896
Mobil +49 172 875-2126

16.11.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Hapag-Lloyd AG
Ballindamm 25
20095 Hamburg
Deutschland
Telefon: +49 (0) 40 3001 - 2896
Fax: +49 (0) 40 3001 - 72896
E-Mail: ir@hlag.com
Internet: www.hapag-lloyd.com
ISIN: DE000HLAG475
WKN: HLAG47
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Hamburg; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1148508

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1148508  16.11.2020 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1148508&application_name=news&site_id=boersennews