Knorr-Bremse Aktiengesellschaft: Knorr-Bremse vereinbart Erwerb von R.H. Sheppard Co., Inc. in den USA

^ DGAP-Ad-hoc: Knorr-Bremse Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Firmenübernahme Knorr-Bremse Aktiengesellschaft: Knorr-Bremse vereinbart Erwerb von R.H. Sheppard Co., Inc. in den USA

30.01.2020 / 13:14 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

- -

Ad hoc-Mitteilung München, 30. Januar 2020

Veröffentlichung von Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014

Schlagwort: Unternehmensübernahmen / M&A

Knorr-Bremse vereinbart Erwerb von R.H. Sheppard Co., Inc. in den USA

München, 30. Januar 2020 - Knorr-Bremse hat heute einen Vertrag über den Erwerb von R.H. Sheppard Co., Inc., Hanover, USA unterzeichnet. Das Unternehmen ist einer der führenden Hersteller von Lenksystemen für Nutzfahrzeuge auf dem nordamerikanischen Markt. Der Kaufpreis beträgt USD 149,5 Mio.

Der Erwerb wird durch Bendix Commercial Vehicle Systems LLC, Elyria, USA, eine mittelbare Tochtergesellschaft der Knorr-Bremse AG und Teil der Division Systeme für Nutzfahrzeuge, durchgeführt. Im Jahr 2018 erzielte Sheppard einen Umsatz von rund USD 146 Mio., ein EBITDA von rund USD 11,9 Mio. und beschäftigte rund 800 Mitarbeiter.

Nach der Akquisition des Lenkungsbereichs für Nutzfahrzeuge von Hitachi Automotive Systems in Japan ist der Erwerb von Sheppard für Knorr-Bremse ein weiterer Schritt zum globalen Anbieter von integrierten Lenkungs- und Bremssystemen für Nutzfahrzeuge.

Knorr-Bremse erwirbt Sheppard von der Wabco Holdings Inc., USA, die Sheppard im Zuge der angestrebten Übernahme von Wabco durch die ZF Friedrichshafen AG veräußert. Der Abschluss des Erwerbs von Sheppard durch Knorr-Bremse steht unter dem Vorbehalt üblicher Vollzugsbedingungen und behördlicher Genehmigungen und ist abhängig vom Abschluss der Übernahme von Wabco durch ZF. Das Closing wird im ersten Halbjahr 2020 erwartet.

Pressekontakt: Investor Relations Kontakt: Alexandra Bufe Andreas Spitzauer Tel: +49 (0)89 3547 1402 Phone: +49 89 3547 182310 Mobile: +49 170 704 3786 Mobile: +49 175 528 1320 E-mail: alexandra.bufe@knorr-bremse.com Email: investor.relations@knorr-bremse.com

- -

30.01.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

- -

Sprache: Deutsch Unternehmen: Knorr-Bremse Aktiengesellschaft Moosacher Str. 80 80809 München Deutschland Telefon: +49 89 3547 0 E-Mail: info@knorr-bremse.com Internet: www.knorr-bremse.com ISIN: DE000KBX1006 WKN: KBX100 Indizes: MDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Wiener Börse (Dritter Markt (MTF)) EQS News ID: 964219

Ende der Mitteilung DGAP News-Service - -

964219 30.01.2020 CET/CEST

°