DGAP-Ad-hoc: LS telcom AG / Schlagwort(e): Gewinnwarnung
LS telcom AG: korrigiert Gewinnerwartung - Umsätze verschieben sich voraussichtlich aufgrund der Auswirkungen von Covid-19

20.07.2021 / 11:29 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


LS telcom AG korrigiert Gewinnerwartung - Umsätze verschieben sich voraussichtlich aufgrund der Auswirkungen von Covid-19

Lichtenau, 20.07.2021 - Der LS telcom Konzern korrigiert aufgrund von weiterhin durch die Covid-19 Pandemie auferlegten Einschränkungen die Erwartung von Umsatz und EBIT für das laufende Geschäftsjahr. Reiserestriktionen erschweren die plangemäße Umsetzung laufender Projekte. Nachdem nun in einem Großprojekt zum wiederholten Mal die Vororttätigkeit eines Projektteams verschoben werden musste, geht der Vorstand der LS telcom AG davon aus, dass sich im laufenden Geschäftsjahr mit hoher Wahrscheinlichkeit insbesondere das Ziel eines Konzernbetriebsergebnisses in Höhe von EUR 2,1 Mio. nicht mehr erreichen lassen wird. Hinzu kommen gestiegene Unsicherheiten aufgrund des Wiederaufflammens der Pandemie in Asien, wodurch weitere geplante umsatzrelevante Projektschritte eventuell erst nach Ende des Geschäftsjahres umgesetzt werden können.

Der Vorstand rechnet aufgrund der eingetretenen Unsicherheiten damit, dass sich der Umsatz für das laufende Geschäftsjahr 2020/2021 in einer Spanne von ca. EUR 31 Mio. bis EUR 33 Mio. bewegen wird und sich daraus ein Konzern-Betriebsergebnis in einer Spanne von ca. TEUR 400 bis TEUR 1.000 erreichen lässt. Der Vorstand betont, dass es sich hierbei lediglich um Umsatz- und Ergebnisverschiebungen handelt und daher die Umsatz- und Ergebnisrealisierung voraussichtlich im darauf folgenden Geschäftsjahr 2021/2022 das Resultat entsprechend verbessern wird. Der derzeit im Konzern vertraglich insgesamt gesicherte Auftragsbestand, aus dem sich ab dem letzten Berichtsstichtag (31.03.2021) neuer Umsatz generieren lässt, ist seit dem Halbjahresfinanzbericht auf EUR 61,4 Mio. angestiegen.



Kontakt:
Katrin Bleich
Investor Relations
IR@LStelcom.com
Fon: +49 7227 9535-600
Fax: +49 7227 9535-605

20.07.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: LS telcom AG
Im Gewerbegebiet 31-33
77839 Lichtenau
Deutschland
Telefon: +49 (0)7227 / 9535 - 600
Fax: +49 (0)7227 / 9535 - 605
E-Mail: IR@LStelcom.com
Internet: www.LStelcom.com
ISIN: DE0005754402
WKN: 575440
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1220246

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1220246  20.07.2021 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1220246&application_name=news&site_id=boersennews