DGAP-Ad-hoc: Media and Games Invest plc / Schlagwort(e): Strategische Unternehmensentscheidung
Media and Games Invest: Das Board of Directors hat beschlossen den Unternehmenssitz nach Luxemburg zu verlagern, B-Aktien einzuführen und Aktienoptionen im Rahmen eines ESOP für Mitarbeiter in Schlüsselpositionen auszugeben.

11.01.2021 / 20:46 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Disclosure of inside information acc. to Article 17 MAR of the Regulation (EU) No 596/2014

Media and Games Invest: Das Board of Directors hat beschlossen den Unternehmenssitz nach Luxemburg zu verlagern, B-Aktien einzuführen und Aktienoptionen im Rahmen eines ESOP für Mitarbeiter in Schlüsselpositionen auszugeben.

Das Board of Directors der Media & Games Invest plc ("MGI" oder die "Gesellschaft", ISIN: MT0000580101; Ticker M8G; Nasdaq First North Premier Growth Market und Scale Segment Frankfurter Wertpapierbörse) hat heute beschlossen, den Sitz der Gesellschaft von Malta nach Luxemburg zu verlegen. Die Sitzverlegung soll MGI für weitere Investorengruppen zugänglich machen, die aufgrund des derzeitigen Sitzes nicht in die Gesellschaft investieren dürfen. MGI plant, in einem ersten Schritt ihre Rechtsform von einer Aktiengesellschaft ("plc") in die einer Societas Europaea ("SE") umzuwandeln und danach den Verlagerungsprozess zu beginnen, mit dem Ziel, idealerweise ab dem 1. Januar 2022 in Luxemburg ansässig zu sein. Gespräche mit Beratern in Malta und Luxemburg, um die Verlegung ohne Verzögerung einzuleiten, werden in Kürze beginnen. Die endgültige Entscheidung über die Verlagerung wird zu einem späteren Zeitpunkt von den Aktionären der MGI in einer noch einzuberufenden außerordentlichen Hauptversammlung getroffen.

Um die Aktienstruktur der Gesellschaft weiter zu optimieren und weiteres Wachstum zu ermöglichen, hat das Board of Directors heute zudem die Einführung von B-Aktien als neue Aktienklasse beschlossen. Die Einführung der B-Aktien muss von den Aktionären der MGI auf einer schnellstmöglich einzuberufenden außerordentlichen Hauptversammlung beschlossen werden. Die B-Aktien sollen als neue Aktienklasse mit weniger Stimmrechten als die derzeitigen Aktien eingeführt werden, um dem Unternehmen die Ausgabe von Aktien bei geringerer Verwässerung der derzeitigen Stimmrechte zu ermöglichen, ähnlich wie bei Wettbewerbern. Die derzeitigen Aktien werden zu A-Aktien. Die genauen Bedingungen der B-Aktien werden abschließend festgelegt und in der Einladung zur außerordentlichen Hauptversammlung vorab veröffentlicht. Die Rechte der derzeit ausgegebenen Aktien werden geschützt und nicht nachteilig verändert. Das Board of Directors beabsichtigt, die B-Aktien bei ihrer Erstausgabe an der Nasdaq First North Premier Growth Market zu notieren.

Da das Anwerben von Spitzenfachkräften und die Bindung von Mitarbeitern auf dem derzeit sehr wettbewerbsintensiven Arbeitsmarkt immer wichtiger wird, hat das Board heute ferner beschlossen, ein neues ESOP-Programm aufzulegen und die Ausgabe von bis zu 15 Millionen neuen MGI-Aktien frühestens ab Mai 2024 und spätestens bis Dezember 2030 über eine Option zu einem Ausübungspreis von 2,60 Euro je Aktie zu ermöglichen.

Ziel des aktienbasierten Anreizprogramms ist es, Schlüsselpersonal zu motivieren, zu halten und einstellen zu können. Der Personenkreis, auf den das Programm abzielt, sind C-Level und Key Management von MGI und MGI-Tochtergesellschaften. Die Teilnehmer werden vom MGI-Board auf der Grundlage von Vorschlägen des Managements ausgewählt. Der Gesamtzeitraum für das Programm erstreckt sich bis 2030, wobei die Optionen frühestens ab 2024 ausgeübt werden können. Die Erdienungszeit (Vesting Period) beträgt für die Mitarbeiter mindestens 4 Jahre, wobei Aktienpakete jedoch frühestens 2 Jahre nach Erdienung (Vesting) verkauft werden können. Der Mindestausübungspreis beträgt 2,60 Euro pro MGI-Aktie, wobei der Ausübungspreis mindestens 20 % über dem durchschnittlichen Schlusskurs der MGI-Aktie an der schwedischen Nasdaq der letzten 5 Tage zum Zeitpunkt der Ausgabe des Programms an einen Mitarbeiter liegen muss. Die maximale Gesamtzahl der Aktien beträgt bis zu 15 Millionen Stück. Die Optionen werden an die Bodhivas GmbH ausgegeben, das Investmentvehikel des Vorstandsvorsitzenden und CEO Remco Westermann, mit dem alleinigen Zweck, die Verpflichtungen dieses ESOP-Programms gegenüber den MGI-Mitarbeitern zu erfüllen und zu bedienen. Zu den weiteren Bedingungen des ESOP gehören u.a. bestimmte Ausübungs- und Verkaufsfenster, sowie Good- und Bad-Leaver-Bedingungen für ausscheidende Mitarbeiter. Anstelle der Auszahlung in bar ist auch die Auszahlung des Optionsgewinns in Aktien möglich. Der Wert des Programms ist abhängig vom tatsächlichen Kurs der MGI-Aktie ab 2024 sowie von der Anzahl der ausgegebenen Optionen und der Mitarbeiter, die ihre Option in den jeweiligen Ausübungsfenstern ausüben können. Der maximale Wert des Programms ergibt sich aus der maximalen Anzahl der Aktien (15 Millionen) multipliziert mit dem tatsächlichen Ausübungskurs abzüglich 2,60 Euro.

In einem immer stärker umkämpften Arbeitsmarkt, in dem andere Spielefirmen, aber auch Tech-Unternehmen wie Tesla und Apple aktiv um unsere Mitarbeiter werben, wird dieses Aktienoptionsprogramm die MGI-Gruppe bei der Bindung von Schlüsselpersonal sowie bei der Einstellung neuer Talente unterstützen, was das Wachstum des Unternehmens weiter fördern wird.


VERANTWORTLICHE PARTEIEN

Bei diesen Informationen handelt es sich um solche Informationen, zu deren Veröffentlichung Media and Games Invest plc gemäß der (EU) Marktmissbrauchsverordnung 596/2014 verpflichtet ist. Die Informationen in dieser Mitteilung wurden durch die Vermittlung der unten aufgeführten verantwortlichen Personen zur Veröffentlichung zu dem von MGIs Nachrichtenverteiler EQS Newswire bei der Veröffentlichung dieser Mitteilung angegebenen Zeitpunkt bekannt gegeben. Die unten genannten verantwortlichen Personen können für weitere Informationen kontaktiert werden.


Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Remco Westermann
Chairman of the Board und CEO
+49 40 411 885206

Sören Barz, Head of Investor Relations
Phone: +49 170 376 9571
Mail: soeren.barz@mgi.group, info@mgi.group
Web: www.mgi.group

Jenny Rosberg, ROPA, IR contact Stockholm
Phone: +46707472741
Mail: Jenny.rosberg@ropa.se

Axel Mühlhaus / Dr. Sönke Knop, edictor, IR contact Frankfurt
Phone: +49 69 9055 05 51
Mail: mgi@edicto.de

About Media and Games Invest plc

Media and Games Invest plc (MGI), ist ein schnell wachsendes und profitables Unternehmen, das im Bereich digitale Spiele mit einer starken unterstützenden Medien-Unit und einem Fokus auf Nordamerika & EMEA tätig ist. Das Unternehmen kombiniert organisches Wachstum mit wertsteigernden Akquisitionen und erzielt so ein starkes und nachhaltiges Ergebnis-Wachstum. Seit 2014 hat die MGI-Gruppe erfolgreich mehr als 30 Unternehmen und Assets übernommen, die in die eigene Plattform integriert werden und dabei effizienzsteigernde Technologien wie die Cloud nutzt. Die Aktien des Unternehmens sind am Nasdaq First North Premier Growth Market in Stockholm und im Scale-Segment der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Der certified advisor des Unternehmens am Nasdaq First North Premier Growth Market ist FNCA Sweden AB; info@fnca.se, +46-8-528 00 399.

Wichtige Informationen

Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren von MGI in irgendeiner Rechtsordnung dar, weder von MGI noch von jemand anderem.

Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika dar oder ist Teil eines solchen Angebots. Die hierin erwähnten Wertpapiere dürfen in den Vereinigten Staaten nicht verkauft werden, es sei denn, sie sind registriert oder von der Registrierungspflicht gemäß dem US-Wertpapiergesetz von 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der "Securities Act") befreit, und sie dürfen in den Vereinigten Staaten nicht angeboten oder verkauft werden, es sei denn, sie sind registriert oder von der Registrierungspflicht befreit, oder es handelt sich um eine Transaktion, die nicht der Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act unterliegt. Es ist nicht beabsichtigt, die hierin erwähnten Wertpapiere in den Vereinigten Staaten zu registrieren oder ein öffentliches Angebot der Wertpapiere in den Vereinigten Staaten durchzuführen. Die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen dürfen weder ganz noch teilweise direkt oder indirekt in den Vereinigten Staaten, Australien, Kanada, Hongkong, Japan, Neuseeland, Singapur, Südafrika, Südkorea, der Schweiz oder in einer anderen Jurisdiktion angekündigt, veröffentlicht, kopiert, vervielfältigt oder verbreitet werden oder in anderen Zuständigkeitsbereichen, in denen eine solche Ankündigung, Veröffentlichung oder Verbreitung der Informationen nicht mit den geltenden Gesetzen und Vorschriften vereinbar wäre oder in denen solche Handlungen rechtlichen Beschränkungen unterliegen oder eine zusätzliche Registrierung oder andere Maßnahmen erfordern würden, als nach geltendem EU-Recht erforderlich ist. Handlungen, die gegen diese Anweisung verstoßen, können eine Straftat gegen geltende Wertpapiergesetze und -vorschriften darstellen.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die die Absichten, Überzeugungen oder gegenwärtigen Erwartungen und Ziele der Gesellschaft und des Konzerns hinsichtlich der zukünftigen Geschäftsergebnisse, der Finanzlage, der Liquidität, der Leistung, der Aussichten, des erwarteten Wachstums, der Strategien und Chancen sowie der Märkte, in denen die Gesellschaft und der Konzern tätig sind, wiedergeben. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht auf historischen Tatsachen beruhen und durch Wörter wie "glauben", "erwarten", "vorhersehen", "beabsichtigen", "können", "planen", "schätzen", "werden", "sollten", "könnten", "anstreben", "könnten" oder jeweils deren Verneinung oder ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet sind. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Mitteilung beruhen auf verschiedenen Annahmen, von denen viele wiederum auf weiteren Annahmen beruhen. Obwohl die Gesellschaft der Ansicht ist, dass die Erwartungen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommen, angemessen sind, kann sie keine Zusicherung geben, dass diese Erwartungen eintreten oder sich als richtig erweisen werden. Da diese Aussagen auf Annahmen oder Schätzungen beruhen und Risiken und Ungewissheiten unterliegen, können die tatsächlichen Ergebnisse oder Resultate aufgrund vieler Faktoren erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen Dargestellten abweichen. Solche Risiken, Ungewissheiten, Eventualitäten und andere wichtige Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ereignisse wesentlich von den Erwartungen abweichen, die in dieser Mitteilung durch solche vorausschauenden Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Das Unternehmen garantiert nicht, dass die Annahmen, die den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Mitteilung zugrunde liegen, frei von Fehlern sind, und die Leser dieser Mitteilung sollten sich nicht in unangemessener Weise auf die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Mitteilung verlassen. Die Informationen, Meinungen und zukunftsgerichteten Aussagen, die hier ausdrücklich oder implizit enthalten sind, gelten nur zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung und können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Weder das Unternehmen noch irgendjemand sonst verpflichtet sich, zukunftsgerichtete Aussagen zu überprüfen, zu aktualisieren, zu bestätigen oder zu veröffentlichen, um Ereignisse oder Umstände widerzuspiegeln, die in Bezug auf den Inhalt dieser Mitteilung eintreten, es sei denn, dies ist gesetzlich oder durch geltende Börsenregeln vorgeschrieben.

Informationen für Distributoren

Ausschließlich für die Zwecke der Produkt-Governance-Anforderungen, die enthalten sind in: (a) der EU-Richtlinie 2014/65/EU über Märkte für Finanzinstrumente in der jeweils geltenden Fassung ("MiFID II"); (b) der Artikel 9 und 10 der Delegierten Richtlinie (EU) 2017/593 der Kommission zur Ergänzung von MiFID II; und (c) lokale Durchführungsmaßnahmen (zusammen die "MiFID II-Produkt-Governance-Anforderungen"), und unter Ausschluss jeglicher Haftung, ob aus unerlaubter Handlung, Vertrag oder anderweitig, die ein "Hersteller" (für die Zwecke der MiFID II-Produkt-Governance-Anforderungen) ansonsten in Bezug darauf haben könnte, wurden die Anteile an MGI einem Produktgenehmigungsverfahren unterzogen, in dem festgestellt wurde, dass diese Anteile: (i) mit einem Endzielmarkt von Kleinanlegern und Anlegern, die die Kriterien professioneller Kunden und geeigneter Gegenparteien, jeweils wie in MiFID II definiert, erfüllen, kompatibel sind; und (ii) für den Vertrieb über alle nach MiFID II zulässigen Vertriebskanäle geeignet sind (die "Zielmarktbewertung"). Ungeachtet der Zielmarktbeurteilung sollten die Vertriebsstellen beachten, dass der Preis der Anteile an MGI fallen kann und die Anleger ihre Anlage ganz oder teilweise verlieren könnten; die Anteile an MGI keinen garantierten Ertrag und keinen Kapitalschutz bieten; und eine Anlage in die Anteile an MGI nur mit Anlegern vereinbar ist, die keinen garantierten Ertrag oder Kapitalschutz benötigen, die (entweder allein oder in Verbindung mit einem geeigneten Finanz- oder sonstigen Berater) in der Lage sind, die Vorzüge und Risiken einer solchen Anlage zu beurteilen, und die über ausreichende Mittel verfügen, um etwaige Verluste, die sich daraus ergeben könnten, tragen zu können. Die Zielmarktbeurteilung erfolgt unbeschadet der Erfordernisse vertraglicher, gesetzlicher oder aufsichtsrechtlicher Verkaufsbeschränkungen in Bezug auf die Emission von gerichteten Anteilen.

Um Zweifel auszuschließen, stellt die Zielmarktbeurteilung nicht dar: (a) eine Beurteilung der Eignung oder Angemessenheit für die Zwecke von MiFID II; oder (b) eine Empfehlung an einen Anleger oder eine Gruppe von Anlegern, in die Aktien von MGI zu investieren oder sie zu kaufen oder sonstige Maßnahmen in Bezug auf sie zu ergreifen.

Jede Vertriebsstelle ist dafür verantwortlich, ihre eigene Zielmarktbewertung in Bezug auf die Anteile an MGI vorzunehmen und geeignete Vertriebskanäle zu bestimmen.


11.01.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Media and Games Invest plc
St. Christopher Street 168
VLT 1467 Valletta
Malta
Telefon: +356 21 22 7553
Fax: +356 21 22 7667
E-Mail: info@mgi.group
Internet: www.mgi.group
ISIN: MT0000580101
WKN: A1JGT0
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), München, Stuttgart, Tradegate Exchange; FNSE
EQS News ID: 1159903

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1159903  11.01.2021 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1159903&application_name=news&site_id=boersennews