DGAP-Ad-hoc: Medios AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis/Prognose
Medios AG übertrifft Umsatz- und EBT pre1 Prognosen für das Geschäftsjahr 2021 - Vorstand ist optimistisch für das Geschäftsjahr 2022

03.03.2022 / 12:05 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Medios AG übertrifft Umsatz- und EBT pre1 Prognosen für das Geschäftsjahr 2021 - Vorstand ist optimistisch für das Geschäftsjahr 2022

Berlin, 3. März 2022 - Die Medios AG ("Medios") hat aufgrund des stärker als erwarteten organischen Wachstums ihre Prognosen für den Umsatz und das EBT pre1 für das Geschäftsjahr 2021 leicht übertroffen. Im Zeitraum von Januar bis Dezember 2021 hat sich der Konzernumsatz nach vorläufigen Berechnungen (IFRS) mit 1.357,4 Mio. € (Vj. 626,5 Mio. €) im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mehr als verdoppelt. Dabei ist das operative Ergebnis überproportional gestiegen: Das EBITDA pre1 erhöhte sich auf 38,4 Mio. € (Vj. 15,1 Mio. €), ein Plus von 155,3 %. Das EBT pre1 stieg um 169,7% auf 32,3 Mio. € (Vj. 12,0 Mio. €). Prognostiziert waren ein Konzernumsatz von 1,2 bis 1,3 Mrd. €, ein EBITDA pre1 von 38,0 bis 39,0 Mio. € und ein EBT pre1 von 31,0 bis 32,0 Mio. €.

Der starke Umsatz- und Ergebnisanstieg im Geschäftsjahr 2021 ist insbesondere auf die vollständige Konsolidierung der Cranach Pharma GmbH zurückzuführen.

Der vollständige und geprüfte Konzernabschluss der Medios AG wird mit dem Geschäftsbericht 2021 am 29. März 2022 veröffentlicht.

Für das Geschäftsjahr 2022 ist der Vorstand optimistisch. Mit dem Erwerb der NewCo Pharma Gruppe stärkt Medios das Segment Patientenindividuelle Therapien signifikant und erwartet damit auch eine deutliche und nachhaltige Steigerung der Ergebnismargen der gesamten Medios-Gruppe. Zudem erwartet Medios ein anhaltend dynamisches organisches Wachstum aufgrund der hohen Nachfrage nach Specialty Pharma Arzneimitteln und der geplanten weiteren Innovationen im Bereich Patientenindividueller Therapien.

Im Geschäftsjahr 2022 rechnet Medios mit einem Umsatz in Höhe von 1,45 - 1,60 Mrd. €. Das entspricht einem Anstieg von 6,8 - 17,9 % im Vergleich zum Vorjahr. Das EBITDA pre1 wird sich voraussichtlich im Bereich von 52,0 - 58,0 Mio. € bewegen. Das entspricht einem Anstieg von 35,3 - 50,9 % im Vergleich zum Vorjahr.

Mit den Umsatzerlösen und dem EBITDA pre1 umfasst das System der Kennzahlen zur Steuerung des Geschäftserfolgs der Medios AG seit dem 1. Januar 2022 nur noch zwei finanzielle Kennzahlen zur Strategie- und Entscheidungsfindung sowie zur Messung des operativen Geschäftserfolgs. Die bislang zusätzlich verwendeten Kennzahlen Vorsteuerergebnis (EBT) sowie das Vorsteuerergebnis vor Sondereffekten (EBT pre1) werden hierzu nicht mehr herangezogen.

1 EBITDA ist definiert als Konzernergebnis vor Abzug von Zinsen, Steuern und Abschreibungen. EBT ist definiert als Konzernergebnis vor Abzug von Ertragssteuern. Das EBITDA pre und das EBT pre sind jeweils bereinigt um Sonderaufwendungen für Aktienoptionen, M&A-Aktivitäten und Abschreibungen auf den Kundenstamm sowie auf den Goodwill.

Mitteilende Person: Matthias Gärtner, Vorstandsvorsitzender der Medios AG

Kontakt
Medios AG, Heidestraße 9, 10557 Berlin
Telefon: +49 30 232 5668 00; Fax: +49 30 232 5668 01
E-Mail: ir@medios.ag; www.medios.ag


Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Über Medios AG
Die Medios AG ist der führende Anbieter von Specialty Pharma Solutions in Deutschland. Als Kompetenzpartner und Experte deckt Medios alle relevanten Aspekte der Versorgungskette in diesem Bereich ab: von der Arzneimittelversorgung bis zur Herstellung patientenindividueller Therapien einschließlich der Verblisterung. Im Mittelpunkt steht die optimale Versorgung der Patienten über spezialisierte Apotheken.

Die Medios AG ist Deutschlands erstes börsennotiertes Specialty Pharma Unternehmen. Die Aktien (ISIN: DE000A1MMCC8) notieren im Regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard).

Kontakt
Claudia Nickolaus
Head of Investor & Public Relations, ESG Communications
Medios AG
Heidestraße 9 | 10557 Berlin
T +49 30 232 566 800
c.nickolaus@medios.ag
www.medios.ag


03.03.2022 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Medios AG
Heidestraße 9
10557 Berlin
Deutschland
Telefon: +49 30 232 566 - 800
Fax: +49 30 232 566 - 801
E-Mail: ir@medios.ag
Internet: www.medios.ag
ISIN: DE000A1MMCC8
WKN: A1MMCC
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Düsseldorf
EQS News ID: 1293875

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1293875  03.03.2022 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1293875&application_name=news&site_id=boersennews