Neschen AG: Verkaufsprozess beginnt

Neschen AG / Schlagwort(e): Unternehmensrestrukturierung

20.08.2015 15:34

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Ad-hoc-Mitteilung gemäß § 15 Abs. 1 WpHG

vom 20.08.2015

Neschen AG: Verkaufsprozess beginnt

Der Vorstand der Neschen AG hat heute mit Zustimmung des Gläubigerausschusses und des Sachwalters beschlossen, den Verkaufsprozess für das Unternehmen zu starten. Aus dem Veräußerungserlös sollen die Forderungen der Gläubiger beglichen werden. Mit der Organisation des Verkaufsprozesses wurde Livingstone Partners GmbH, Düsseldorf, beauftragt.

Der Vorstand der Neschen AG hatte am 17. April 2015 Insolvenz mit Antrag auf Eigenverwaltung angemeldet. Grund für den Insolvenzantrag waren bestehende Verbindlichkeiten aus einem alten Kreditvertrag, die das Unternehmen nicht begleichen kann. Dem Unternehmen konnte deshalb zuletzt keine positive Fortbestehungsprognose mehr ausgestellt werden. Das Insolvenzverfahren wurde am 1. Juli 2015 eröffnet.

Kontakt: BSK Becker + Schreiner Kommunikation GmbH Herr Tobias M. Weitzel Gießerallee 6 47877 Willich Telefon: +49 (2154) 81 22 18 E-Mail: investor.relations@neschen.de

Börsenzulassung und Handelssegment: WKN: 502130 (NESCHEN Aktie) ISIN: DE0005021307 Frankfurter Wertpapierbörse: Regulierter Markt (General Standard) Niedersächsische Börse zu Hannover: Regulierter Markt

20.08.2015 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

--------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Neschen AG Hans-Neschen-Str. 1 31675 Bückeburg Deutschland Telefon: + 49 (0) 5722 207-0 Fax: + 49 (0) 5722 207-197 E-Mail: a.buhrmester@neschen.de Internet: www.neschen.de ISIN: DE0005021307 WKN: 502130 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard), Hannover; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service ---------------------------------------------------------------------------