Orascom Development Holding AG: Starkes Umsatzwachstum von 43.3% bei einem EBITDA von CHF 43.8 Millionen im Vergleich zu CHF 19.5 Millionen im ersten Halbjahr 2018

^ EQS Group-Ad-hoc: Orascom Development Holding AG / Schlagwort(e): Zwischenbericht/Zwischenbericht Orascom Development Holding AG: Starkes Umsatzwachstum von 43.3% bei einem EBITDA von CHF 43.8 Millionen im Vergleich zu CHF 19.5 Millionen im ersten Halbjahr 2018

20.08.2019 / 07:00 CET/CEST Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

--------------------------------------------------------------------- ------

ODH ("Orascom Development Holding") (SIX ODHN.SW) hat die kon solidiertenFinanzergebnisse für das erste Halbjahr 2019 veröffentlicht.

Orascom Development Holding: Starkes Umsatzwachstum von 43.3% bei einem EBITDA von CHF 43.8 Millionen im Vergleich zu CHF 19.5 Millionen im ersten Halbjahr 2018

Highlights

* Gesamtumsatz erhöht sich um 43.3% auf CHF 223.0 Millionen

* Der bereinigte EBITDA stieg im ersten Halbjahr 2019 um 19.1% auf CHF 41.7 Millionen

* Der Nettoverlust verminderte sich deutlich um 90.9% von CHF 16.4 Millionen auf CHF 1.5 Millionen

* Der Cashflow aus Betriebstätigkeit erhöhte sich um 86.0% auf CHF 19.9 Millionen

* Die abgegrenzten, noch nicht umsatzwirksamen Erträge aus Immobilienverkäufen stiegen um 107.4% von CHF 185.8 Millionen auf CHF 385.4 Millionen

* Der Netto-Immobilienumsatz nahm um 188.6% auf CHF 284.6 Mio. zu

* Unterzeichnung eines Umschuldungspakets von CHF 228.1 Millionen, das zu Zinseinsparungen von CHF 19 Millionen über 6 Jahre führen wird

* Ausblick Geschäftsjahr 2019 bestätigt mit einem Umsatz von CHF 400 Millionen sowie einem bereinigten EBITDA in der Grössenordnung von CHF 74-77 Millionen

Altdorf, 20. August 2019 - Orascom Development Holding AG erzielte weiterhin positive finanzielle und operative Ergebnisse bei einer Umsatzsteigerung um 43.3% auf CHF 223.0 Millionen, gegenüber CHF 155.6 Millionen im ersten Halbjahr 2018. Die Zunahme wurde durch einen Anstieg in allen Geschäftssegmenten begünstigt, wobei das Segment Immobilien den höchsten Beitrag beisteuerte.

Die gute operative Leistung reflektiert sich in einem gestiegenen Bruttogewinn, der sich um 24.6% auf CHF 61.7 Millionen (1. Halbjahr 2018: CHF 49.5 Millionen) erhöhte. Der bereinigte EBITDA erhöhte sich um 19.1% auf CHF 41.7 Millionen, gegenüber CHF 35.0 Millionen im ersten Halbjahr 2018. Auch der EBITDA stieg um 124.6% auf CHF 43.8 Millionen, gegenüber CHF 19.5 Millionen vor einem Jahr. Es ist zu beachten, dass die EBITDA-Marge aufgrund der im Berichtszeitraum angefallenen Vertriebs- und Marketingkosten in «O West», dem ersten Erstwohnungsprojekt in Ägypten, beeinflusst wurden. Höhere Margen aus O-West werden ab dem Jahr 2020 anfallen. Das Segment Hotels wuchs weiter, trotz saisonalen Effekten vor allem in den Hotels am Golf und in Ägypten. Der Umsatz im Segment Immobilien nahm deutlich zu und trug am meisten zur Umsatzsteigerung von ODH bei. Auch das Segment Destination Management entwickelte sich gut, mehrere Destinationen können schon bald von Skaleneffekten profitieren. Der Cashflow aus Betriebstätigkeit stieg um 86.0% auf CHF 19.9 Millionen (1. Halbjahr 2018: CHF 10.7 Millionen).

Die verbesserte operative Leistung in allen Segmenten spiegelte sich in den Ergebniszahlen wider. Der Nettoverlust sank deutlich um 90.9% auf CHF 1.5 Millionen im Vergleich zu einem Nettoverlust von CHF 16.4 Millionen im ersten Halbjahr 2018. Zu beachten ist, dass die Zahlen für das erste Halbjahr 2018 die Tamweel Group sowie die Hotels Citadel Azur, Royal und Club Azur enthielten, welche 2018 verkauft wurden. Werden die Zahlen 2018 entsprechend bereinigt, wäre der Umsatz im ersten Halbjahr 2019 um 56.9% auf CHF 223.0 Millionen, gegenüber CHF 142.1 Millionen im Vorjahr gestiegen und der Nettoverlust hätte sich von CHF 19.1 Millionen auf CHF 1.5 Millionen verringert. "Wir sind mit der bisherigen Entwicklung der Gruppe in den verschiedenen Destinationen sehr zufrieden und sind zuversichtlich, dass wir die gesetzten Ziele des Geschäftsjahres 2019 erreichen werden. Die Gruppe ergreift derzeit zahlreiche Initiativen an ihren verschiedenen Standorten, um rascher Skaleneffekte zu erzielen und den Weg zurück zur Profitabilität zu verkürzen", sagt CEO Khaled Bichara.

Group Hotels: Deutliches Wachstum trotz saisonaler Effekte

Im ersten Halbjahr 2019 verzeichnete das Segment Hotels weiterhin zweistellige Wachstumsraten. Der Anstieg wurde durch die seit Anfang des Jahres verbesserte Performance des ägyptischen Tourismussektors sowie durch die gesteigerte Leistung unserer Hotels im Oman begünstigt. Der Umsatz nahm um 14.1% von CHF 73.3 Millionen im ersten Halbjahr 2018 auf CHF 83.6 Millionen im Berichtszeitraum zu und operative Verbesserungen führten zu einem Anstieg des Bruttogewinns pro Zimmer um 17.8% von CHF 28 auf CHF 33 sowie zu einer Zunahme des Bruttogewinns um 18.6% von CHF 27.9 Millionen auf CHF 33.1 Millionen. Der adjustierte EBITDA setzte den Aufwärtstrend fort und stieg um 6.5% auf CHF 27.8 Millionen, gegenüber CHF 26.1 Millionen vor einem Jahr. ODH erwartet für die zweite Jahreshälfte eine weiter steigende Nachfrage durch die Eröffnung der beiden Thomas Cook Hotels in El Gouna sowie die Aufhebung des deutschen Reiseverbots für Taba, Ägypten. Erwähnenswert ist, dass in den Zahlen 2018 die Umsätze der Hotels Citadel Azur, Royal Azur und Club Azur enthalten waren, die 2018 verkauft und de-konsolidiert wurden. Bereinigt um diese Umsätze, wäre der Segmentumsatz im ersten Halbjahr 2019 gar um 22.6% gestiegen und der adjustierte EBITDA hätte sich um 20.9% erhöht.

Immobilien: Verbesserte Verkaufsergebnisse und höhere Absatzmengen führten zu einem Anstieg des Segmentumsatzes

Das Segment Immobilien erzielte eine solide operative und finanzielle Performance in allen Destinationen. Die Netto-Immobilienverkäufe stiegen im ersten Halbjahr 2019 deutlich um 188.6% auf CHF 284.6 Millionen (1. Halbjahr 2018: CHF 98.6 Millionen). Das Umsatzwachstum wurde durch den Verkauf zusätzlicher Einheiten im Erstwohnungsprojekt "O West" in Kairo sowie in El Gouna, Makadi Heights, Hawana Salalah und Lutica Bay erreicht. Im ersten Halbjahr 2019 wurden 1'058 Einheiten verkauft, was einem Wachstum von 135.1% entspricht. Der Umsatz des Segments trug in diesem Quartal am meisten zum Umsatzwachstum der Gruppe bei. Der Segmentumsatz erhöhte sich um 101.2% auf CHF 116.9 Millionen (1. Halbjahr 2018: CHF 58.1 Millionen.), begünstigt durch eine höhere Anzahl fertiggestellter Einheiten in allen Destinationen sowie den verkauften Landanteil der Einheiten in «O West». Der bereinigte EBITDA des Segments stieg um 47.0% auf CHF 34.7 Millionen, gegenüber CHF 23.6 Millionen im Vorjahreszeitraum. Die bis 2023 noch nicht verbuchten abgegrenzten Erträge aus Immobilienverkäufen stiegen um 107.9% auf CHF 385.4 Millionen, gegenüber CHF 185.8 Millionen im ersten Halbjahr 2018. Zudem stiegen die gesamten noch nicht verbuchten Erträge aus dem Immobilienportfolio um 86.4% auf CHF 512.0 Millionen an.

Destination Management: Steigende Einnahmen signalisieren mehr Wachstum und bestätigen, dass sich die Destinationen der kritischen Masse nähern.

Das Segment Destination Management wuchs weiter, und mehrere Destinationen kommen Skaleneffekten näher. El Gouna hat die kritische Masse längst erreicht, während andere Destinationen wie Oman und Montenegro auf dem Weg zu einem nachhaltigen Wachstum sind. Der Umsatz stieg im ersten Halbjahr 2019 um 42.4% auf CHF 22.5 Millionen im Vergleich zu CHF 15.8 Millionen in der Vorjahresperiode.

Corporate: Monetarisierungs-Plan für die nicht zum Kerngeschäft gehörenden Vermögenswerte in Ägypten sowie Umschuldungsvereinbarung abgeschlossen.

ODH schloss den Verkauf ihrer Nicht-Kernaktivitäten in Ägypten mit dem Verkauf der Tamweel-Gruppe für eine Gesamtbewertung von CHF 20 Millionen erfolgreich ab und erhielt erste Tranchen der fälligen CHF 18.5 Millionen in bar. Die Gruppe hat kürzlich ihre 51%ige Beteiligung an einem Floating Boat für einen Unternehmenswert von CHF 4 Millionen verkauft. Im Juni 2019 wurde bekannt gegeben, dass die grösste Tochtergesellschaft in Ägypten, Orascom Development Egypt (ODE), mit den ägyptischen Banken ein Umschuldungspaket in Höhe von CHF 228.1 Millionen unterzeichnete. Die Transaktion beinhaltete die sofortige Barzahlung von CHF 19.5 Millionen von insgesamt CHF 38.9 Millionen, während die verbleibenden 2019 bezahlt werden. Die Kreditgeber von ODE haben sich darauf geeinigt, die Zinsmarge auf die Fremdwährungsschulden um 100 Basispunkte zu reduzieren. Dies führt zu Einsparungen von CHF 4 Millionen an Zinszahlungen im Berichtsjahr und insgesamt CHF 19 Millionen weniger Zinsaufwand über den Zeitraum von 6 Jahren (2019-2024).

Ausblick 2019

Für das Gesamtjahr 2019 strebt ODH einen Umsatz von CHF 400 Mio. und ein bereinigtes EBITDA im Bereich von CHF 74 Millionen bis CHF 77 Millionen an. In diesen Schätzungen ist der Beitrag der Hotels Citadel Azur, Royal Azur, Club Azur und der Tamweel Group nicht enthalten, die der Konzern als Nicht-Kernaktivitäten identifiziert und 2018 veräussert hat. Wenn die Zahlen für das Geschäftsjahr 2018 um diese Vermögenswerte bereinigt sind, stellen die angestrebten Umsätze für 2019 ein Wachstum von 25% gegenüber den im Geschäftsjahr 2018 erreichten CHF 319 Millionen dar. Auf Stufe des bereinigten EBITDA entspricht dies einem Wachstum von 19%-24% gegenüber den im Vorjahr erreichten CHF 62 Millionen. Die Gruppe strebt zudem Immobilienverkäufe von CHF 445 bis CHF 470 Millionen an, im Vergleich zu CHF 200.6 Millionen im Jahr 2018. Dabei spielen Beiträge aus dem Erstwohnungsprojekt "O West" sowie die positive Dynamik in den Märken El Gouna und Makadi Heights, Jebal Sifah, Hawana Salalah und Lutica Bay eine wichtige Rolle.

Details zu den Destinationen

El Gouna, Ägypten Der Umsatz der El Gouna Hotels stieg um 21.8% auf CHF 35.8 Millionen, gegenüber CHF 29.4 Millionen im ersten Halbjahr 2018. Der Bruttogewinn erhöhte sich um 17.6% auf CHF 18.0 Millionen, gegenüber CHF 15.3 Millionen vor einem Jahr. Der durchschnittliche Umsatz je Zimmer stieg um 31.1% auf CHF 80 (H1 2018: CHF 61) und der durchschnittliche Zimmerpreis nahm um 28.8% auf CHF 67 (H1 2018: CHF 52) zu. Erwähnenswert ist, dass sich die Auslastung um 7.7% auf 84%, gegenüber 78% im ersten Halbjahr 2018, erhöhte. Mit der Eröffnung von Cook's Club El Gouna (144 Zimmer) Mitte August 2019 und Casa Cook El Gouna (100 Zimmer) im Oktober 2019 erwarten wir für das zweite Halbjahr eine weiter steigende Nachfrage.

Die Netto-Immobilienverkäufe stiegen um 12.4% auf CHF 67.8 Millionen, gegenüber CHF 60.3 Millionen im ersten Halbjahr 2019. Im April haben wir neue Bestände in Ancient Sand mit einem Gesamtbetrag von USD 12 Millionen hinzugefügt, die in zwei Wochen ausverkauft waren. Bauseitig kommt die Konstruktion der Abu Tig Hills Apartments voran, sie sollen im vierten Quartal 2019 fertiggestellt werden, zusätzlich zu Tawila Phase 2, dem Um Jammar Projekt und Fanadir Bay 2. Der Immobilienertrag stieg um 61.5% auf CHF 47.8 Millionen, gegenüber CHF 29.6 Millionen im ersten Halbjahr 2018.

Das Destination Management setzte seine positive Entwicklung fort und erhöhte den Umsatz um 35.6% auf CHF 17.9 Millionen (H1 2018: CHF 13.2 Millionen). Die dritte Ausgabe des El Gouna Film Festival wird im September 2019 stattfinden. Nach dem grossen Erfolg des Filmfestivals ist es nun das Ziel, eines der besten Konzert- und Konferenzzentren Ägyptens zu eröffnen.

Erstwohnungsmarkt: «O West», Ägypten Im ersten Halbjahr 2019 erreichten die Immobilienverkäufe CHF 160.6 Millionen. ODH plant High-End-Immobilien mit einem Gesamtbestand von CHF 35.0 Millionen im September dieses Jahres auf den Markt zu bringen. Der Gesamtumsatz erreichte CHF 23.8 Millionen. Es ist erwähnenswert, dass im Jahr 2019 nur der Landanteil der verkauften Villen als Umsatzerlös erfasst wird. Höhere Margen aus «O-West» werden ab dem Jahr 2020 erzielt werden. Im vierten Quartal 2019 wird mit der Baustelleninstallation, dem Erdbau und dem Bau von «O West» begonnen und gleichzeitig bestehen fortgeschrittene Gespräche mit einer internationalen Schule, um einen Campus in «O West» zu eröffnen.

Hawana Salalah, Oman In Hawana Salalah stiegen die Netto-Immobilienverkäufe weiter stark an und erhöhten sich um 85.6% auf CHF 21.8 Millionen, gegenüber CHF 11.8 Millionen im ersten Halbjahr 2018. Die Zunahme ist vor allem auf den erfolgreichen Start der Phase 1 des Projekts "Forest Island" zurückzuführen, dessen Phase 2 mit einem Gesamtbestand von CHF 43.0 Millionen gestartet wird. Der Immobilienertrag verzehnfachte sich auf CHF 20.5 Millionen, gegenüber nur CHF 2.1 Millionen im Vorjahr. Der Anstieg der Immobilienerträge wurde durch die frühen Fertigstellungen im Immobilienprojekt Hawana Lagoons erzielt.

Die Hotels in Hawana Salalah setzten ihre positive Dynamik mit einer Umsatzsteigerung um 21.4% von CHF 19.2 Millionen im ersten Halbjahr 2018 auf CHF 23.3 Millionen in der Berichtsperiode fort, trotz saisonaler Effekte einschliesslich des Ramadans. Die Bemühungen zur Diversifizierung sowie eine Erhöhung der Verkaufspreise führten zu einem Anstieg von 15% beim durchschnittlichen Bruttogewinn je Zimmer von CHF 41 auf CHF 47, wobei der durchschnittliche Zimmerpreis im ersten Halbjahr 2019 um 12.7% auf CHF 123 stieg, gegenüber CHF 109 im ersten Halbjahr 2018. Der Bruttogewinn nahm deutlich zu, um 38.8% von CHF 6.7 Millionen auf CHF 9.3 Millionen, und die Auslastung erreichte in der Berichtsperiode 64%.

Lutica Bay, Montenegro Die Netto-Immobilienverkäufe setzten ihren Aufwärtstrend seit Jahresbeginn fort und stiegen um 60% auf CHF 13.6 Millionen, gegenüber CHF 8.5 Millionen im ersten Halbjahr 2018. Im Stadtzentrum von Lutica Bay, Centrale, wird weiterhin gebaut. Das Hotel, das nur rund 90 Tage in der Hochsaison in Betrieb ist, erzielte einen Umsatz von CHF 1.5 Millionen, eine Auslastung von 34% und einen durchschnittlichen Umsatz je Zimmer von CHF 98.

Jebel Sifah, Oman Das 67 Zimmer Boutique-Hotel liefert weiterhin positive Resultate, wobei der Umsatz um 8.3% auf CHF 1.3 Millionen, gegenüber CHF 1.2 Millionen im ersten Halbjahr 2018, zunahm. Auch der Bruttogewinn erhöhte sich um 76.9% auf CHF 0.2 Millionen, gegenüber CHF 0.1 Millionen im ersten Halbjahr 2018. Die Auslastung stieg um 17.9% auf 46% im Vergleich zu 39% im Vorjahreszeitraum.

Der Immobilienverkauf war begrenzt, da keine neuen Projekte gestartet wurden. Die Nettoverkäufe erreichten im ersten Halbjahr 2019 CHF 6.7 Millionen. Im September dürfte ein neues Immobilienprojekt mit einem Gesamtbestand von CHF 49 Millionen gestartet werden. Der Bau der übrigen Immobilienprojekte schreitet schneller voran als geplant, die Fertigstellung der Phase 1 in Sifah Heights wird für September 2019 erwartet und das Golf Lake Projekt steht in der Endphase. Der Immobilienertrag stieg um 61.7% auf CHF 13.1 Millionen, gegenüber CHF 8.1 Millionen im Vorjahr, während der Gesamtumsatz mit der Destination Sifah um 57.1% auf CHF 15.4 Millionen im Vergleich zu CHF 9.8 Millionen vor einem Jahr, zunahm.

Makadi Heights, Ägypten Makadi Heights erzielte dank einer Vertriebs- und Marketingkampagne und eines effizienten Masterplans weiterhin hervorragende Ergebnisse im Verkauf von Immobilien. Der Nettoumsatz stieg um 116.7% auf CHF 13.0 Millionen, gegenüber CHF 6.0 Millionen in der Vorjahresperiode. Die Umsätze im Bereich Destination Management zogen an und erhöhten sich im ersten Halbjahr 2019 um 66.7% auf CHF 0.5 Millionen. Zudem finalisieren wir die rechtlichen Unterlagen für das Makadi Gardens Hotel, welches für CHF 6.4 Millionen verkauft wurde.

Taba Heights, Ägypten Die kontinuierlichen Bemühungen, die Destination wieder auf der internationalen Reisekarte zu etablieren, zeigen erste positive Effekte. Der Umsatz verdoppelte sich von CHF 2.3 Millionen im Vorjahr auf CHF 4.6 Millionen im Berichtsjahr. Die Auslastung stieg um 77.3% auf 39%, gegenüber 22% im ersten Halbjahr 2018. Der Umsatzanstieg in Verbindung mit der gestrafften Betriebsstruktur ermöglichte es, im ersten Halbjahr 2019 die Gewinnschwelle zu erreichen. Im Juli gab das Auswärtige Amt in Berlin bekannt, dass es die im Oktober 2015 eingeführten Beschränkungen für alle deutschen Fluggesellschaften aufgehoben hat. Infolgedessen hat die Gruppe schnell reagiert und Verhandlungen mit deutschen Reiseveranstaltern aufgenommen, um ab November 2019 Charterflüge nach Taba aufzunehmen. Deshalb erwarten wird für die Destination 2019 ein positives Gesamtresultat. Da auch in mitteleuropäischen Ländern mit einer Aufhebung der Reisebeschränkungen gerechnet wird, sollte ab dem Jahr 2020 ein erheblicher Zustrom stattfinden und in den Folgejahren eine Rückkehr zum Ergebnis vor dem Arabischen Frühling möglich sein. Mit der Aufhebung der Restriktionen kann das Potenzial der Destination wieder ausgeschöpft werden - Taba Heights erwirtschaftete im Jahr 2010 einen EBITDA von rund USD 20 Millionen.

The Cove, VAE Trotz des schwierigen Marktumfelds in Ras El Kheima und eines allgemeinen Umsatzrückgangs in der Region konnte The Cove Rotana das Leistungsniveau des Jahres 2018 mit einem Hotelumsatz von CHF 14.4 Millionen sowie einem Bruttogewinn von CHF 5.6 Mio. im ersten Semester 2019, bei einer Auslastung von 71%, halten. Der Gesamtumsatz in den Vereinigten Arabischen Emiraten betrug CHF 15.4 Millionen.

About Orascom Development Holding AG: Orascom Development is a leading developer of fully integrated destinations that include hotels, private villas and apartments, leisure facilities such as golf courses, marinas and supporting infrastructure. Orascom Development's diversified portfolio of destinations is spread over seven jurisdictions (Egypt, UAE, Oman, Switzerland, Morocco, Montenegro and United Kingdom), with primary focus on touristic destinations. The Group currently operates nine destinations; four in Egypt (El Gouna, Taba Heights, Makadi Heights and Bayoum), The Cove in the United Arab Emirates, Jebel Sifah and Hawana Salalah in Oman, Lutica Bay in Montenegro and Andermatt in Switzerland.

Contact für Investoren: Sara El Gawahergy Head of Investor Relations Head of Strategic Projects Management Tel: +20 224 61 89 61 Tel: +41 418 74 17 11 Email: ir@orascomdh.com

Kontakt für Medien: Philippe Blangey Partner Dynamics Group AG Tel: +41 432 68 32 35 Email: prb@dynamicsgroup.ch

--------------------------------------------------------------------- ------

Ende der Ad-hoc-Mitteilung

--------------------------------------------------------------------- ------

Sprache: Deutsch Unternehmen: Orascom Development Holding AG Gotthardstraße 12 6460 Altdorf Schweiz Telefon: +41 41 874 17 17 Fax: +41 41 874 17 07 E-Mail: ir@orascomdh.com Internet: www.orascomdh.com ISIN: CH0038285679 Valorennummer: A0NJ37 Börsen: SIX Swiss Exchange EQS News ID: 859943

Ende der Mitteilung EQS Group News-Service --------------------------------------------------------------------- ------

859943 20.08.2019 CET/CEST

°