DGAP-Ad-hoc: ProCredit Holding AG & Co. KGaA / Schlagwort(e): Prognoseänderung
ProCredit Holding AG & Co. KGaA: Die ProCredit Holding AG & Co KGaA hebt Prognose für die Eigenkapitalrendite für das Geschäftsjahr 2021 an

23.07.2021 / 09:43 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Frankfurt am Main, 23. Juli 2021 - Auf Basis der vorläufigen Halbjahresfinanzzahlen zum 30. Juni 2021 und aufgrund der von den Vorständen der ProCredit Banken ausgedrückten Erwartungen für das zweite Halbjahr 2021, insbesondere in Hinblick auf das Kreditrisiko und die damit verbundenen Kreditrisikokosten, hat der Vorstand der persönlich haftenden Gesellschafterin der ProCredit Holding AG & Co KGaA heute entschieden, seine Gewinnerwartung für das Geschäftsjahr 2021 wie folgt anzuheben:

Der Vorstand erwartet für das Geschäftsjahr 2021 eine erhöhte Eigenkapitalrendite von 8,0 % bis 9,5 %, bei im Vergleich zum Geschäftsjahr 2020 deutlich reduzierten Risikokosten und einem Kosten-Ertrags-Verhältnis von ca. 65 %. Das Kosten-Ertrags-Verhältnis wird somit am unteren Ende des im Geschäftsbericht 2020 für das Jahr 2021 prognostizierten Korridors liegen.

Im Prognosebericht des konsolidierten Konzernabschlusses für das Geschäftsjahr 2020 der ProCredit Holding veröffentlichte der Vorstand am 25. März 2021 für das Geschäftsjahr 2021 eine Prognose für die Eigenkapitalrendite von 6,0 % bis 7,5 %. Im Vergleich zum Geschäftsjahr 2020 wurden für 2021 weiterhin erhöhte, aber leicht rückläufige, Risikokosten und ein Kosten-Ertrags-Verhältnis von 65 % bis 68 % erwartet.

Kontakt:

Christian Edgardo Dagrosa, Investor Relations, ProCredit Holding, Tel.: +49 69 95 14 37 0, E-Mail: pch.ir@procredit-group.com

Über die ProCredit Holding AG & Co. KGaA

Die ProCredit Holding AG & Co. KGaA mit Sitz in Frankfurt am Main, Deutschland, ist die Muttergesellschaft der entwicklungsorientierten ProCredit Gruppe, die aus Geschäftsbanken für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit operativem Fokus auf Südost- und Osteuropa besteht. Zusätzlich zu diesem regionalen Schwerpunkt ist die ProCredit Gruppe auch in Südamerika und in Deutschland tätig. Die Aktien des Unternehmens werden im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt. Zu den Ankeraktionären der ProCredit Holding AG & Co. KGaA gehören die strategischen Investoren Zeitinger Invest und ProCredit Staff Invest (die Investment-Vehikel für ProCredit Mitarbeiter umfasst), die niederländische DOEN Participaties BV, die KfW und die IFC (Weltbankgruppe). Die ProCredit Holding AG & Co. KGaA unterliegt als übergeordnetes Unternehmen im Sinne des Kreditwesengesetzes der Bundesrepublik Deutschland auf Konzernebene der Aufsicht durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und die Deutsche Bundesbank. Weiterführende Informationen erhalten Sie im Internet auf der Webseite www.procredit-holding.com.


23.07.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: ProCredit Holding AG & Co. KGaA
Rohmerplatz 33-37
60486 Frankfurt am Main
Deutschland
Telefon: +49-69-951437-0
Fax: +49-69-951437-168
E-Mail: pch.info@procredit-group.com
Internet: www.procredit-holding.com
ISIN: DE0006223407
WKN: 622340
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1221192

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1221192  23.07.2021 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1221192&application_name=news&site_id=boersennews