DGAP-News: Aareal Bank AG / Bekanntmachung der Einberufung zur Hauptversammlung
Aareal Bank AG: Bekanntmachung der Einberufung zur Hauptversammlung am 18.05.2021 in Wiesbaden mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung gemäß §121 AktG

22.04.2021 / 15:05
Bekanntmachung gemäß §121 AktG, übermittelt durch DGAP
- ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


210412028380_00-0.jpg
Aareal Bank AG Wiesbaden WKN: 540 811
ISIN: DE 0005408116 Ergänzung der Tagesordnung zur ordentlichen (virtuellen) Hauptversammlung
der Aareal Bank AG am 18. Mai 2021 Nachtrag


Ergänzungsverlangen von Petrus Advisers Investments Fund L.P.

Durch Bekanntmachung im Bundesanzeiger vom 6. April 2021 wurde die ordentliche (virtuelle) Hauptversammlung der Aareal Bank AG für Dienstag, den 18. Mai 2021, in Wiesbaden einberufen.

Der Aktionär Herr Till Hufnagel, Baar (Schweiz), hatte zunächst mit Schreiben vom 12. April 2021, der Aareal Bank AG schriftlich zugegangen am 13. April 2021, die Ergänzung der Tagesordnung dieser Hauptversammlung gem. § 122 Abs. 2 AktG verlangt. Allerdings standen die Erklärungen von Herrn Till Hufnagel in der Begründung dieses Tageordnungsergänzungsverlangens einerseits im Widerspruch zu dem Umstand, dass er selbst keine Stimmrechtsmitteilung nach §§ 33, 34 WpHG abgegeben hatte, andererseits auch im Widerspruch zu den von Herrn Klaus Umek auch für Petrus Advisers abgegebenen Stimmrechtsmitteilungen nach §§ 33, 34 WpHG. Die Gesellschaft hatte auf Widersprüche bereits in ihrer Pressemitteilung vom 14. April 2021 und gegenüber Herrn Till Hufnagel gesondert und mit dem Hinweis auf den gesetzlich angeordneten Rechtsverlust nach § 44 WpHG hingewiesen. Daraufhin haben die Herren Till Hufnagel und Klaus Umek unter den Daten des 15. bzw. 16. April 2021 insgesamt vier neue bzw. geänderte Stimmrechtsmitteilungen bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) eingereicht. Darüber hinaus und offenbar in diesem Zusammenhang haben dann Herr Till Hufnagel, Baar (Schweiz), mit neuem Schreiben vom 16. April 2021 sowie die Petrus Advisers Investments Fund L.P., Camana Bay KY1-1108 (Cayman Islands), mit Schreiben vom 16. April 2021 die inhaltsgleiche Ergänzung der Tagesordnung der Hauptversammlung am 18. Mai 2021 gem. § 122 Abs. 2 AktG verlangt.

Die Tagesordnung der ordentlichen (virtuellen) Hauptversammlung am 18. Mai 2021 wird auf der Basis der beiden Ergänzungsverlangen vom 16. April 2021 - die sich inhaltlich entsprechen - gemäß des Wortlauts des Begehrens von Petrus Advisers Investments Fund L.P. nach §§ 122 Abs. 2, 124 Abs. 1 AktG um nachfolgende Gegenstände zur Beschlussfassung ergänzt und hiermit wie nachfolgend angegeben bekannt gemacht, obwohl die Aareal Bank AG aufgrund der Gesamtlage und aufgrund von weiteren offenen Fragen im Zusammenhang mit den jetzigen Stimmrechtsmitteilungen von Herrn Klaus Umek bzw. Petrus Advisers und weiterer Personen, auch unter Einbeziehung der BaFin und insbesondere auch unter dem Gesichtspunkt der gemeinsamen Abstimmung (acting in concert) noch im Prüfungsprozess der Sach- und Rechtslage ist. Die am Ende dieses Abschnitts aufgeführte Stellungnahme des Aufsichtsrats der Aareal Bank AG, die sich ursprünglich nur auf das Tagesordnungsergänzungsverlangen von Herrn Till Hufnagel bezog, gilt nun auch in gleicher Weise für das Tagesordnungsergänzungsverlangen der Petrus Advisers Investments Fund L.P., mit dem inhaltlich dieselben Begehren verfolgt werden. Diese Stellungnahme ist auch hier noch einmal beigefügt.

TOP 11: Beschlussfassung über die Abberufung von Aufsichtsratsmitgliedern gemäß § 103 AktG

Es wird vorgeschlagen, wie folgt zu beschließen:

a)

Das Aufsichtsratsmitglied Marija Korsch (zugleich Vorsitzende des Aufsichtsrats) wird mit Wirkung zum Zeitpunkt der Beendigung dieser Hauptversammlung von ihrem Amt abberufen.

b)

Das Aufsichtsratsmitglied Christof von Dryander wird mit Wirkung zum Zeitpunkt der Beendigung dieser Hauptversammlung von seinem Amt abberufen.

c)

Das Aufsichtsratsmitglied Dietrich Voigtländer wird mit Wirkung zum Zeitpunkt der Beendigung dieser Hauptversammlung von seinem Amt abberufen.

Die Beschlussfassung soll im Wege der Einzelabstimmung erfolgen.

TOP 12: Beschlussfassung über die Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern

Der Aufsichtsrat setzt sich nach § 2 Abs. 1 der Mitbestimmungsvereinbarung in Verbindung mit § 9 der Satzung und §§ 95, 96 Abs. 1, 101 Abs. 1 AktG aus acht von der Hauptversammlung und vier von den Arbeitnehmern zu wählenden Mitgliedern zusammen. Bei der Wahl der Anteilseignervertreter ist die Hauptversammlung an Wahlvorschläge nicht gebunden.

a)

Für den Fall, dass das Aufsichtsratsmitglied Marija Korsch in dieser Hauptversammlung abberufen wird oder deren Mitgliedschaft im Aufsichtsrat anderweitig geendet hat oder zum Zeitpunkt der Beendigung der Hauptversammlung anderweitig endet, wird vorgeschlagen, wie folgt zu beschließen:

Herr Theodor Heinz Laber, Unterschleißheim (Deutschland), Kaufmann und ehem. Mitglied der Geschäftsleitung der UniCredit Bank AG, wird als Vertreter der Anteilseigner in den Aufsichtsrat gewählt.

Herr Theodor Heinz Laber ist Vorsitzender des Aufsichtsrates des BVV Versicherungsvereins des Bankgewerbes a.G., der BVV Versorgungskasse des Bankgewerbes e.V. und der BVV Pensionsfonds des Bankgewerbes AG. Ein Lebenslauf von Herrn Laber ist als Anlage beigefügt.

b)

Für den Fall, dass das Aufsichtsratsmitglied Christof von Dryander in dieser Hauptversammlung abberufen wird oder dessen Mitgliedschaft im Aufsichtsrat anderweitig geendet hat oder zum Zeitpunkt der Beendigung der Hauptversammlung anderweitig endet, wird vorgeschlagen, wie folgt zu beschließen:

Frau Marion Khüny, Mödling (Österreich), selbständige Beraterin, wird als Vertreterin der Anteilseigner in den Aufsichtsrat gewählt.

Frau Marion Khüny ist Mitglied des Aufsichtsrats der Erste Group Bank AG, Wien, Österreich, sowie der KA Finanz AG, Wien, Österreich. Ein Lebenslauf von Frau Marion Khüny ist als Anlage beigefügt.

c)

Für den Fall, dass das Aufsichtsratsmitglied Dietrich Voigtländer in dieser Hauptversammlung abberufen wird oder dessen Mitgliedschaft im Aufsichtsrat anderweitig geendet hat oder zum Zeitpunkt der Beendigung der Hauptversammlung anderweitig endet, wird vorgeschlagen, wie folgt zu beschließen:

Herr Thomas Christian Hürlimann, Horgen (Schweiz), selbständiger Berater, wird als Vertreter der Anteilseigner in den Aufsichtsrat gewählt.

Herr Thomas Christian Hürlimann ist Independent Non-Executive Director der Hiscox Ltd., Bermuda, und der Hiscox S.A., Luxemburg. Ein Lebenslauf von Herr Thomas Christian Hürlimann ist als Anlage beigefügt.

Die Wahl soll mit Wirkung ab Beendigung dieser Hauptversammlung und gemäß § 9 der Satzung der Gesellschaft (i) für den Kandidaten Heinz Laber und die Kandidatin Marion Khüny bis zur Beendigung der Hauptversammlung erfolgen, die über die Entlastung des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2022 beschließt und (ii) für den Kandidaten Thomas Christian Hürlimann bis zur Beendigung der Hauptversammlung erfolgen, die über die Entlastung des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2023 beschließt.

Die Beschlussfassung soll im Wege der Einzelabstimmung erfolgen.

Begründung des Taqesordnungsergänzungsverlangens:

Die Entwicklung der Gesellschaft im vergangenen Jahr und das zögerliche Handeln des Aufsichtsrates während der COVID-19-Pandemie und im Zusammenhang mit deren Herausforderungen haben bei der Petrus Advisers Investments Fund L.P. erhebliche Zweifel daran geweckt, dass der Aufsichtsrat in seiner gegenwärtigen Zusammensetzung in der Lage ist, die Aareal Bank AG bei den dringend anstehenden Auf gaben der nächsten Jahre angemessen zu begleiten.

Die Stellungnahme des Aufsichtsrates zu einem Tagesordnungsergänzungsverlangen von Herrn Till Hufnagel vom 13. April 2021, veröffentlicht durch die Aareal Bank AG am 14. April 2021, ist aus unserer Sicht ein weiterer Beleg für das überkommene Besitzstandsdenken seiner Mitglieder. Die Vorstellung, nach einmal erfolgreich absolvierter Aufsichtsratswahl auch bei einem evidenten Versagen im Amt einen unbedingten Anspruch auf Ausübung des Aufsichtsratsmandats bis zum Ende der ursprünglich festgelegten Wahlperiode zu besitzen, passt mit den Leistungsanforderungen einer modernen Bank nicht zusammen; ebenso wenig ist sie mit den Regelungen des deutschen Aktienrechts über die vorzeitige Abwahl eines Aufsichtsratsmitglieds vereinbar.

Die Amtsführung nach Gutsherrenart und die bereits öffentlich diskutierte Vergütungspolitik der Aareal Bank AG lassen für die Zukunft nichts Gutes erwarten. Die Abwahl eines Teils der Mitglieder des Aufsichtsrates soll die Rückkehr zu alten Erfolgen ermöglichen. Petrus Advisers Investments Fund L.P. würde es begrüßen, wenn sich so viele Aktionärinnen und Aktionäre wie möglich diesem Weg anschließen.

Vom Antragsteller mitgeteilte Informationen zu den Kandidaten:

Die Wahlvorschläge für die Anteilseignervertreter stehen nach unserem Ermessen im Einklang mit den gesetzlichen Vorgaben nach S 100 Abs. 5 AktG. Die vorgeschlagenen Kandidaten wurden auf Basis der öffentlich verfügbaren Informationen der Gesellschaft zum Kompetenzprofil des Aufsichtsrats und unter Einschaltung externer Beratung identifiziert. Dabei wurden sowohl die fachlichen und persönlichen Eignungs voraussetzungen als auch verschieden Ziele der Förderung der geschlechtlichen, fachlichen, Alters- und geografischen Diversität und Unabhängigkeit und den gesetzlichen Vorgaben berücksichtigt. Alle relevanten Informationen wurden eingeholt und mit dem entsprechenden Profil abgeglichen. Die für die Nachwahl vorgeschlagenen Kandidaten entsprechen dem von der Gesellschaft vorausgesetzten Kompetenzprofil und sind unabhängig im Sinne der Ziffer C. 13 des DCGK.

Die Kandidaten haben zudem jeweils für sich erklärt, ausreichende zeitliche Kapazitäten für die Tätigkeit im Aufsichtsrat zu haben und im Falle ihrer Wahl, diese anzunehmen.

Diesem Tagesordnungsergänzungsverlangen zu Wahlvorschlägen sind die Lebensläufe der vorgeschlagenen Aufsichtsratskandidaten beigefügt, die über relevante Kenntnisse, Fähigkeiten, fachliche Erfahrungen und wesentliche Tätigkeiten neben dem Aufsichtsratsmandat der Kandidaten Auskunft geben.

Theodor Heinz Laber

Herr Laber ist ein sehr erfahrener Bankmanager mit breiter Personal- und Vorstandserfahrung. Dank zahlreicher von ihm geleiteter Transformationsprozesse im deutschen Bankenumfeld, seiner signifikanten IT Transformations-Expertise sowie Erfahrung im Bereich Immobilienfinanzierung hat er ein ideales Profil für den Aufsichtsrat der Aareal Bank AG.

Marion Khüny

Frau Khüny ist eine erfahrene Bankmanagerin, mit breiter Erfahrung in den Bereichen Portfoliomanagement, Investment Banking und Risikomanagement sowie Corporate Governance.

Thomas Christian Hürlimann

Herr Hürlimann verfügt über sehr breite Erfahrung, die neben den Bereichen Risiko und Regulatorik insbesondere die Bereiche digitale Transformation, Software- und Change-Management umfassen.

Vom Antragsteller übermittelte Lebensläufe der von ihm vorgeschlagenen Kandidaten:


Theodor Heinz Laber

Geboren: 22.09.1953
Nationalität: Deutsch
Wohnanschrift: Unterschleißheim, Deutschland
Unabhängigkeit: (x)


Expertise:

Breite Erfahrung im Personalbereich, operative Erfahrung im Bereich Effizienzsteigerung, Integration / Fusion, Immobilienfinanzierungserfahrung, signifikante IT Managementerfahrung


Beruflicher Werdegang

Seit 04/2019 Mandate in Aufsichtsräten z. B. Vorsitzender BVV (Pensionskasse für Bankangestellte mit einem verwalteten Vermögen von 30 Mrd.) und Kuratorien z.B. Hypo-Kulturstiftung (betreibt die Kunsthalle in München)
01/2018-03/2019 Co-Leitung der deutschen Niederlassung der UBIS (IT- und Backoffice-Gesellschaft der UniCredit)
01/2006-12/2017 Mitglied der Geschäftsleitung UniCredit Bank AG (München)
03/2003-12/2005 Geschäftsbereichsvorstand der Bayerischen Hypo- und Vereinsbank AG
09/2001-02/2003 Chief Operating Officer HVB Real Estate Bank AG (operative und HR-Integration der drei Immobilien-Banken Bayerische Handelsbank, Süddeutsche Bodenkreditbank und der Vereinsbank Nürnberg)
09/1998-08/2001 Leiter HR Bayerische Hypo- und Vereinsbank AG (Fusion aus Hypo und Vereinsbank auf HR-Seite und in den Arbeitgeber-/Arbeitnehmerbeziehungen)
05/1994-08/1998 Leiter HR der Bayerischen Vereinsbank AG (mehrere M&A-Deals von Due Diligence bis HR-Integration z.B. Vereins-und Westbank Hamburg und BPH Krakau)
08/1976-04/1994 Verschiedene Positionen im Personalwesen der Bayerischen Vereinsbank AG (u.a. Leiter Berater & Personalentwicklung / employer branding) und in Unternehmensprojekten wie Overhead Wertanalyse)


Ausbildung

1972-1976 Studium der Betriebswirtschaftslehre (Dipl. Betriebswirt)
1969-1971 Bayer. Staatsbank, Ausbildung (Bankkaufmann)
1963-1969 Albrecht - Gymnasium (München)


Weiteres Engagement als Mitglied eines Organs bei anderen Gesellschaften Aufsichtsratsvorsitzender BVV

Aufsichtsratsvorsitzender BVV

Mitglied Kuratorium Hypo-Kulturstiftung


Mag. Marion Khüny

Geboren: 18.05.1969
Nationalität: Österreich
Wohnanschrift: Mödling, Österreich
Unabhängigkeit: (x)


Expertise:

Erfahrene Managerin mit erwiesenen Fähigkeiten in Portfolio Management, Investment Banking, Risiko Management und Aufsichtsrats-Governance. Starker Fokus auf die Entwicklung von Mitarbeitern, Fähigkeit sich auf neue berufliche Herausforderungen und unterschiedliche Kulturen einzustellen. Breites Wissen in der gesamten Bankenindustrie (kommerzielles Bankgeschäft, Investment Banking oder Risiko und Treasury Management).


Beruflicher Werdegang

Seit 05/2017 Erste Group Bank AG, Wien (Mitglied des Aufsichtsrats)
Seit 09/2017 KA Finanz, Wien (Mitglied des Aufsichtsrats)
Seit 04/2019 Senior Adviser, Oaknorth Analytical Intelligence (London)
06/2017-04/2019 Senior Adviser für ein Family Office (Monaco)
03/2015-09/2016 Bereichsvorstand, Commerzbank AG (Frankfurt)
11/2008-12/2014 Bereichsleiter, Unicredit Bank AG/Unicredit Group, (München/ Mailand)
11/2003-10/2008 Co-Leitung Krediteigenhandel - Managing Director, Unicredit Group / Bank Austria AG (Wien)
12/1997-10/2003 Senior Fondsmanager - VP, Deutsche Asset Management (DWS) (Frankfurt)
01/1995-11/1997 Portfolio Manager EM Anleihen/Notleidende Kredite, Creditanstalt AG, (Wien)
06/1993-12/1994 Trainee Programm Creditanstalt AG (Wien)


Praktika

03/1993 Creditanstalt AG (London/Großbritannien)
Sommer 1992 Österreichische Außenhandelsdelegation (Johannesburg/Südafrika)
Sommer 1991 König AG (Autozulieferer) (Rankweil/Österreich)


Ausbildung

10/1988-03/1993 Magister "Internationale Wirtschaftswissenschaften", Leopold-Franzens-Universität (Innsbruck/Österreich)
09/1990-07/1991 8 Phd, MBA, BA Kurse Volkswirtschaft, Marketing, Marquette University (Milwaukee/USA)
Chartered Financial Analyst (CFA), Deutsche Vereinigung Finanz Analysten (DVFA)


Thomas Christian Hürlimann

Geboren: 22.04.1963
Nationalität: Schweizer
Wohnanschrift: Horgen, Schweiz
Unabhängigkeit: (x)


Expertise:

*

Einflussreiche globale Führungspersönlichkeit und erfahrener Aufsichtsrat

*

Aufsichtsrat Ausschusserfahrung wie Prüfungs-, Vergütungs-, Risiko Nominations-, Investmentausschuss

*

Hohe kulturelle Sensibilität und herausragendes Teammitglied, das durch einen partizipativen Ansatz neue Ideen und Möglichkeiten schafft

*

Breite globale Führungserfahrung in der Finanzindustrie von Banking, Rückversicherung und Erstversicherung. Leitete ein Team von 3.500 Mitarbeitern in über 30 Ländern mit einem Umsatz von USD 9 Milliarden

*

Globale regulatorische Erfahrung und tiefes Verständnis des Risikomanagements inklusive Cyber und neu auftretenden Risiken durch Beratung und Versicherung der Fortune 5000 Firmen weltweit

*

Umfangreiche Strategie- und Dealerfahrung in Bereichen wie M&A, komplexen Finanzlösungen, Katastrophenanleihen, Run-off Lösungen, bedingtes Kapital

*

Breites FinTech Wissen durch Beratung verschiedenster FinTech und InsurTech Firmen weltweit

*

Grosse IT- und Innovationserfahrung insbesondere an der Schnittstelle Kunde und Technologie. Implementierte globale Digitalplattformen, die das Kundenerlebnis radikal verbessert haben

*

Extrem starker Kundenfokus und Implementierung einer weltweiten Key Account Management Organisation (Gewinn der SAMA Auszeichnung für das beste globale Strategic Account Management Team)


Beruflicher Werdegang

Seit 03/2020 Cytora LTD (Großbritannien), Mitglied des Beirats
Seit 01/2020 Verisk Analytics, Mitglied des internationalen Beirats
Seit 07/2018 Drake Star Partners, Senior Berater
05/2018-05/2019 Wisekey SA (Schweiz), Non-executive Director
Seit 11/2017 Hiscox LTD (Bermuda), Non-executive Director
Hiscox SA (Luxemburg), Non-executive Director
03/2011-06/2017 Zurich Insurance Group (Schweiz), CEO Global Corporate
06/2006-03/2011 Zurich Insurance Group (Irland), CEO Global Corporate in Europa
01/2006-06/2006 Zurich Insurance Group (Schweiz), Chief Operating Officer Global Corporate
03/2003-01/2006 Zurich Insurance Group (Schweiz), Global Head of Group Reinsurance
2001-2003 Swiss Re (Schweiz und Großbritannien), Globaler Leiter der Versicherungssparte bei Fox-Pitt, Kelton
1998-2000 Swiss Re, Leiter des Bereichs Global Insurance Clients bei Swiss Re New Markets
1995-1998 Swiss Re (Schweiz), Direktor - Finanzberater des Vorstands
1994-1995 NatWest - Coutts & Co AG (Schweiz), VP - Zentral- & Osteuropa
1993 IMD Lausanne (Schweiz), MBA
1991-1992 NatWest - Coutts & Co AG (Schweiz), AVP, verantwortlich für Strategieprojekte
1990 NatWest - County NatWest (Großbritannien), Corporate Finance
1989 NatWest - Coutts & Co AG (Schweiz), Treasurer ad interim


Ausbildung

2017 International Directors Program, INSEAD mit Zertifizierung in Corporate Governance
1993 MBA, IMD Lausanne, Schweiz
1983-1988 Studium der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre, Universität Zürich, Schweiz


Stellungnahme von Vorstand und Aufsichtsrats zu den Ergänzungsverlangen

Der Antragsteller, Petrus Advisers Investments Fund L.P., teilt mit seinem Tagesordnungsergänzungsverlangen mit, dass er 170.000 Aktien der Aareal Bank AG halte.

Zudem hatte Herr Hufnagel in seinem Tagesordnungsergänzungsverlangen mitgeteilt, dass er ebenfalls 170.000 Aktien halte und darüber hinaus gemeinsam mit seinem Partner Klaus Umek und ihrem gemeinsamen Unternehmen, Petrus Advisers, gemeinsam eine Beteiligung von rund 9,4 Prozent an der Aareal Bank AG gemeldet habe.

Vorstand und Aufsichtsrat weisen vor diesem Hintergrund auch für dieses inhaltsgleiche Tagesordnungsergänzungsverlangen darauf hin, dass Petrus Advisers sein Tagesordnungsergänzungsverlangen offenbar im Kontext der gemeinsam mit Herrn Hufnagel verfolgten Absichten verstanden wissen möchte. Bereits im Vorfeld der ordentlichen (virtuellen) Hauptversammlung 2021 hatte Petrus Advisers, vertreten durch die Herren Till Hufnagel und Klaus Umek, in einem Schreiben an den Aufsichtsrat gefordert, vorstehende Beschlussvorschläge in die Tagesordnung aufzunehmen.

Stellungnahme des Vorstands:

Der Vorstand sieht sich nach der aktienrechtlichen Kompetenzverteilung nicht dazu berufen, zu dem Abberufungsverlangen von Petrus Advisers Investments Fund L.P. bzgl. der benannten Mitglieder des Aufsichtsrats Stellung zu nehmen. Ebenso wenig wird er sich zu den vorgeschlagenen Ersatzkandidaten für den Aufsichtsrat äußern.

Stellungnahme des Aufsichtsrats:

1.

Stellungahme zu TOP 11 Ergänzungsverlangen und Antrag auf Abberufung von Aufsichtsratsmitgliedern

Der gesamte Aufsichtsrat hat nach wie vor keine Zweifel an den umfassenden persönlichen und fachlichen Kompetenzen sowie der persönlichen Zuverlässigkeit der Aufsichtsratsmitglieder Frau Korsch, Herrn von Dryander und Herrn Voigtländer. Es besteht zudem keine Veranlassung, dem erst in der letzten Hauptversammlung am 27. Mai 2020 neu gewählten Mitglied des Aufsichtsrats, Herrn von Dryander, und dem im Amt bestätigten Mitglied des Aufsichtsrats, Herrn Voigtländer, das Vertrauen zu entziehen, die jeweils mit überwältigender Mehrheit von der Hauptversammlung gewählt wurden. Anhaltspunkte, dass diese Personen ihr Amt nicht beanstandungsfrei ausgeübt haben, hat Herr Hufnagel nicht vorgelegt. Das Gleiche gilt für die seit 2012 amtierende Vorsitzende des Aufsichtsrats, Frau Korsch.

Im Übrigen verweist der Aufsichtsrat darauf, dass im Vorfeld der Hauptversammlung 2020 eine ausführliche Diskussion mit sämtlichen wesentlichen Investoren sowie Stimmrechtsberatern über das Kompetenzprofil des Aufsichtsrats, seine personelle Besetzung, die Ausschussstruktur sowie die Amtszeiten stattgefunden hat. Der Investor Petrus Advisers, mit dem Herr Hufnagel behauptet gemeinsam zu handeln, war in diese Diskussion umfangreich und gleichberechtigt einbezogen. Kandidatenvorschläge von Petrus Advisers wurden in den klar strukturierten, transparenten und professionell geführten Personalauswahlprozess einbezogen. Das Ergebnis dieser Corporate Governance-Sondierung war die Verkürzung der Amtszeiten der Aufsichtsratsmitglieder, die Einführung gestufter Amtszeiten (sog. staggered board) sowie eine Neubesetzung des Aufsichtsrats im Sinne eines 'board refreshment'. So wurden Frau Jana Brendel und Herr Christof von Dryander für eine Wahlkandidatur gewonnen. Das Auswahlverfahren, in dem der Nominierungsausschuss aus über 90 Profilen und zusätzlich nach Einleitung einer Fit & Proper-Prüfung durch die BaFin und die EZB diese beiden Kandidaten ausgewählt hatte, wurde transparent in Form einer Information zum Tagesordnungspunkt 6 der Hauptversammlung gemacht. Diese sehr transparente und breit sondierte Corporate Governance-Reform hat große Unterstützung durch die Anteilseigner in der Hauptversammlung 2020 erhalten. Die sechs zur Aufsichtsratswahl stehenden Kandidaten erhielten zwischen 99,68 und 99,72 Prozent der Stimmen. Dies gilt auch für die nun von Herrn Hufnagel konkret zur Abberufung vorgeschlagenen Aufsichtsratsmitglieder Christof von Dryander und Dietrich Voigtländer.

Mit Blick auf das von Herrn Hufnagel monierte angebliche Fehlen einer nachhaltigen Strategie des Unternehmens ist festzuhalten: Der Aufsichtsrat und die Aufsichtsratsvorsitzende haben den Vorstand bei der zukünftigen strategischen Ausrichtung der Gruppe zu jeder Zeit umfassend beraten. Der Aufsichtsrat war in alle wesentlichen Entscheidungen der Aareal Bank Gruppe eingebunden, auch und insbesondere in der Überwachung der Umsetzung der Strategie 'Aareal Next Level', das vom Aufsichtsrat einhellig mitgetragen wird. Das gilt auch für die Begleitung des umfassenden 360° Reviews der Strategie 'Aareal Next Level', der im Herbst 2020 durchgeführt wurde und deren Eckpunkte im Januar 2021 und weitere Details im Februar 2021 von der Aareal Bank AG veröffentlicht worden sind. Damit wurde 'Aareal Next Level' in wesentlichen Punkten geschärft und die Aareal Bank Gruppe für ein verändertes Umfeld nach der Corona-Pandemie fit gemacht.

Im Einzelnen setzt die damit verbundene Adjustierung im Segment Strukturierte Immobilienfinanzierungen im Rahmen der bestehenden Risikostrategie auf eine kontrollierte Ausweitung des Portfoliovolumens, um die vorhandene Plattform besser auszunutzen: Ende 2021 werden rund 29 Mrd. € und bis Ende 2022 rund 30 Mrd. € angepeilt. Dabei richtet die Aareal Bank AG ihr Geschäft noch stärker an ESG-Kriterien aus, wofür sie als Langfristfinanzierer prädestiniert ist. Im Übrigen müssen ab 2021 15 Prozent der dem Vorstand zugeordneten Ziele quantitative ESG-Leistungskriterien enthalten. Im Segment 'Banking & Digital Solutions' liegt der strategische Schwerpunkt auf der weiteren Ausweitung des eigenkapitalschonenden Geschäfts und damit auf einer mittelfristigen Verdopplung des Provisionsüberschusses des Segments. Im Segment Aareon zielt das Unternehmen auf eine weiterhin signifikante Steigerung des Wert- und Ergebnisbeitrags für die Gruppe und ihre Aktionäre. Auf Basis des gemeinsam mit dem Partner und Aareon-Minderheitsaktionär Advent erarbeiteten Wertsteigerungsplans wird - ohne die positiven Effekte möglicher Zukäufe - ein Anstieg des adj. EBITDA bis zum Jahr 2025 auf rund 135 Mio. € angestrebt.

Mit den entsprechenden Adjustierungen der Strategie wird es gemäß der Planung der Aareal Bank AG möglich sein, bereits im Jahr 2023 - ohne Berücksichtigung möglicher Akquisitionen - ein Konzernbetriebsergebnis in der Größenordnung von 300 Mio. € zu erwirtschaften, sofern die Pandemie bis dahin vollständig überwunden ist und sich die Risikosituation damit wieder normalisiert hat. Auf dieser Basis errechnet sich eine Eigenkapitalrendite (RoE) in Höhe der Kapitalkosten von rund 8 Prozent nach Steuern sowohl für die Gruppe als auch für die Aareal Bank AG, bei einer unterstellten, im Marktvergleich überdurchschnittlichen CET1-Referenzquote von rund 15 Prozent (Basel IV phase-in, revised IRBA). Dabei soll 2023 im Kernbereich der Aareal Bank AG (Segment Strukturierte Immobilienfinanzierungen) eine Cost-Income-Ratio von weniger als 40 Prozent erreicht werden, was auch im europäischen Vergleich einer Best-in-Class Quote entspricht und damit das hohe Effizienzniveau unserer Organisation abbildet.

Der Aufsichtsrat verweist zudem darauf, dass das adjustierte strategische Programm vom Kapitalmarkt und Branchenexperten überaus positiv aufgenommen worden ist - was im Übrigen auch die Kursreaktion von ca. +6 Prozent am Tag der Eckpunkte-Veröffentlichung im Januar 2021 und rund +17 Prozent am Tag der Detail-Veröffentlichung im Februar 2021 widerspiegelt.

Vor diesem Hintergrund schlägt der Aufsichtsrat der Hauptversammlung vor, gegen die in TOP 11 vorgeschlagene Abberufung der Vorsitzenden des Aufsichtsrats, Frau Korsch, und der Mitglieder des Aufsichtsrats, der Herren von Dryander und Voigtländer, zu stimmen.

2.

Stellungnahme zu TOP 12 Ergänzungsverlangen und Antrag auf Nachwahl von Aufsichtsratsmitgliedern

Für die von Petrus Advisers Investments Fund L.P. vorgeschlagene Nachwahl von drei Personen in den Aufsichtsrat besteht bereits aus den zu dem Ergänzungsverlangen in TOP 11 ausgeführten Gründen kein Anlass.

Es ist darüber hinaus völlig offen, ob diese Kandidaten den aufsichtsrechtlichen Anforderungen entsprechen, die im Rahmen der obligatorischen Eignungs- und Zuverlässigkeitsprüfung insbesondere durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht an die Amtsübernahme gestellt werden.

Daher schlägt der Aufsichtsrat der Hauptversammlung vor, gegen die in TOP 12 vorgeschlagene Wahl von Herrn Laber, Frau Khüny und Herrn Hürlimann zu stimmen.

Wiesbaden, im April 2021

Aareal Bank AG

Der Vorstand



22.04.2021 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Aareal Bank AG
Paulinenstraße 15
65189 Wiesbaden
Deutschland
E-Mail: ir@aareal-bank.com
Internet: http://www.aareal-bank.com

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1187793  22.04.2021 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1187793&application_name=news&site_id=boersennews