DGAP-News: AFFiRiS AG / Schlagwort(e): Verkauf
AC Immune erwirbt AFFiRiS' Anti-Alpha-Synuclein Spezifische Aktive Immuntherapie (SAIT) - Programme gegen neurodegenerative Erkrankungen

27.07.2021 / 14:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


AC Immune erwirbt AFFiRiS' Anti-Alpha-Synuclein Spezifische Aktive Immuntherapie (SAIT) - Programme gegen neurodegenerative Erkrankungen

  • AFFiRiS erhält AC Immune-Aktien im Wert von 58,7 Mio. US-Dollar im Austausch für AFFiRiS' Portfolio von auf Alpha-Synuclein abzielenden Therapeutika und 5 Mio. US-Dollar in bar
  • AFFiRiS wird sich auf Partnerschaften zur Weiterentwicklung seiner SAIT und monoklonalen Antikörper für kardiovaskuläre Erkrankungen bzw. die Huntington-Krankheit konzentrieren

Wien, Österreich, 27. Juli 2021 - Die AFFiRiS AG, ein Biotechnologieunternehmen im klinischen Stadium zur Entwicklung neuartiger krankheitsmodifizierender spezifischer aktiver Immuntherapien (SAITs), gab heute bekannt, dass AC Immune SA (NASDAQ: ACIU), ein biopharmazeutisches Unternehmen in der klinischen Entwicklungsphase, das auf dem Gebiet der Präzisionsmedizin für neurodegenerative Erkrankungen Pionierarbeit leistet, AFFiRiS' Anti-Alpha-Synuclein-Programme erwirbt, die auf durch fehlgefaltete Versionen menschlicher Eigenproteine verursachte neurodegenerative Erkrankungen abzielen. Alle erworbenen Programme basieren auf AFFiRiS' AFFITOME(R)-Technologie.

Der Wert der vollständig aktienbasierten Übernahme beläuft sich auf 58,7 Mio. US-Dollar. Im Rahmen der Vereinbarung erwirbt AC Immune von AFFiRiS alle Vermögenswerte und das zugrunde liegende geistige Eigentum in Zusammenhang mit aktiven Impfstoffkandidaten gegen Alpha-Synuclein sowie Barmittel von 5 Mio. US-Dollar für 7,1 Millionen Stammaktien von AC Immune basierend auf einem Preis von 8,26 US-Dollar pro Stammaktie.

"Wir freuen uns, dass AC Immune als Unternehmen mit komplementären aktiven Immuntherapien unseren branchenführenden Anti-Alpha-Synuclein Vakzinkandidaten weiter voranbringen wird, der entwickelt wurde, um das Fortschreiten von Erkrankungen zu verlangsamen und das Leben der Patienten zu verbessern. Vor dem Hintergrund unserer vielversprechenden publizierten Daten aus klinischen Phase-I-Studien in Parkinson und Multisystematrophie (MSA) sowie der präklinischen Machbarkeitsdaten bei der Lewy-Körperchen-Demenz war jetzt der richtige Zeitpunkt, um durch einen Asset-Deal Wert aus diesen Programmen zu generieren," kommentierte Noel Barrett, PhD, CEO der AFFiRiS AG. "Die Übernahme dieser Programme durch diesen Pionier in der Präzisionsmedizin und der aktiven Impfung bei neurodegenerativen Erkrankungen validiert unsere AFFITOME(R)-Technologieplattform und die darauf basierenden Entwicklungsprojekte." Er fügte hinzu: "Durch diese Transaktion können wir uns auch auf den Abschluss von Partnerschaften für die Weiterentwicklung von AFFiRiS' anderen Programmen in kardiometabolischen und neurodegenerativen Krankheitsindikationen konzentrieren, wie z. B. Kandidaten, die gegen PCSK9 bei Hypercholesterinämie gerichtet sind, oder den monoklonalen Antikörper C6-17 zur Behandlung der Huntington-Krankheit."

"Als langjährige Investoren von AFFiRiS sind wir zuversichtlich, dass AFFiRiS' Programm zur aktiven Immuntherapie AC Immunes Portfolio an transformativen Therapien positiv ergänzen wird, indem es dringend benötigte patientenfreundliche, hochinnovative krankheits-modifizierende Therapien für Patienten ermöglicht, die an neurodegenerativen Erkrankungen leiden," ergänzte Michael Motschmann, Vorsitzender des Aufsichtsrats von AFFiRiS und General Partner der MIG AG, einer der Gründungsinvestoren von AFFiRiS.

Die Akquisition steht unter dem Vorbehalt der üblichen behördlichen Genehmigungen in Österreich und wird voraussichtlich zu Beginn von Q4 2021 abgeschlossen sein.


Über AFFiRiS AG:

AFFiRiS ist ein Biotechnologieunternehmen mit Produkten im klinischen Entwicklungsstadium mit Sitz in Wien, Österreich. AFFiRiS' Vision ist es, mithilfe des Immunsystems menschliche Proteine zu identifizieren und basierend auf der patentierten AFFITOME(R)-Technologie gezielt anzugreifen, die für die Entwicklung und das Fortschreiten neurodegenerativer und kardiometabolischer Erkrankungen von zentraler Bedeutung sind. Das übergeordnete Ziel des Unternehmens ist es, das Leben von Patienten, die an diesen Krankheiten leiden, mittels krankheitsmodifizierender spezifischer Immuntherapien zu verbessern.

Nach dem Verkauf seiner Anti-Alpha-Synuclein SAIT-Programme an AC Immune als vollständige Aktientransaktion wird sich AFFiRiS auf Verpartnerungsaktivitäten konzentrieren, um die weitere Entwicklung seiner Programme in kardiovaskulären und neurodegenerativen Indikationen zu ermöglichen. AFFiRiS publizierte positive Ergebnisse einer klinischen Phase-I Studie mit aktiven Immuntherapien gegen PCSK9 zur Behandlung der kardiovaskulären Erkrankung Hypercholesterinämie. Darüber hinaus wird sich AFFiRiS auf Verpartnerungsaktivitäten konzentrieren, um die weitere Entwicklung des monoklonalen Antikörpers mAB C6-17 zu ermöglichen, der sich gegen das mutierte Huntingtin (mtHTT)-Protein richtet, das die Huntington-Krankheit verursacht. Dies ist eine neurodegenerative Erbkrankheit, die von Veränderungen der Persönlichkeit, kognitiven Beeinträchtigungen und dem Verlust der motorischen Funktionen gekennzeichnet ist und über einen Zeitraum von 10 bis 30 Jahren zum Tod führt.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.affiris.com und folgen Sie uns auf LinkedIn und Twitter.


Kontakt AFFiRiS AG:
Dr. Cornelia Kutzer
Communication and Business Development
E cornelia.kutzer@affiris.com
W www.affiris.com

Medienanfragen:
MC Services
Julia Hofmann
P +49 89 210228 0
E affiris@mc-services.eu

Über SAIT:
https://affiris.com/approach/#overview-of-sait

Über neurodegenerative Erkrankungen:
https://affiris.com/neurodegenerative-diseases/



27.07.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


1221945  27.07.2021 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1221945&application_name=news&site_id=boersennews