Advanced Blockchain AG: Ausgabe von nachrangigen Wandel- und Optionsanleihen mit Bezugsrecht für die Aktionäre und Jahresabschlussfeststellung

DGAP-News: Advanced Blockchain AG / Schlagwort(e):

Kapitalmaßnahme/Jahresergebnis

Advanced Blockchain AG: Ausgabe von nachrangigen Wandel- und Optionsanleihen

mit Bezugsrecht für die Aktionäre und Jahresabschlussfeststellung

23.06.2020 / 19:29

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Der Vorstand der Advanced Blockchain AG (ISIN DE000A0M93V6) hat heute mit

Zustimmung des Aufsichtsrats aufgrund der erteilten

Hauptversammlungsermächtigungen beschlossen, zur Stärkung der Kapitalbasis

nachrangige unverzinsliche Wandel- und Optionsanleihen mit Bezugsrecht für

die Aktionäre auszugeben. Ausgegeben werden jeweils 96.250 Wandel- bzw.

Optionsanleihen im Gesamtnennwert von je EUR 96.250,-.

Jede Wandel- bzw. Optionsanleihe im Nennwert von EUR 1,- berechtigt

innerhalb der Options- bzw. Wandlungsfrist von drei bzw. vier Jahren zum

Bezug von jeweils vier Aktien der Gesellschaft unter Zuzahlung der

jeweiligen Differenz zum Wandlungs- bzw. Optionspreis je Aktie.

Der Wandlungs- bzw. Optionspreis je Aktie wurde auf EUR 3,10 festgelegt,

dies entspricht mehr als 80 vom Hundert des Durchschnittskurses der Aktien

der Gesellschaft im Börsenhandel an den fünf Börsenhandelstagen vor dem Tag

der Beschlussfassung durch den Vorstand über die endgültige Festlegung der

Konditionen der Schuldverschreibungen.

Den Aktionären wird für den Bezug der Anleihen zum Nennwert von EUR 1,- je

Wandel- bzw. Optionsanleihe jeweils ein Bezugsrecht im Verhältnis 24:1

eingeräumt, wobei Spitzenbeträge ausgenommen sind. Die Bezugsfrist läuft vom

29.6. bis zum 13.7.2020.

Um bereits vor Beginn der Bezugsfrist eine Vollplatzierung zu garantieren,

ist beabsichtigt, eine Vereinbarung mit einem Aktionär zu treffen, wonach

dieser sich verpflichtet, die Platzierung beider Schuldverschreibungen in

voller Höhe vorab zu garantieren und vollständig zu übernehmen, soweit

Aktionäre von ihrem Bezugsrecht keinen Gebrauch machen.

Auf der heutigen Aufsichtsratssitzung wurde außerdem der Jahresabschluss

2019 festgestellt. Bei einem Rohergebnis von TEUR 521 (Vorjahr: TEUR 202)

belief sich der Jahresverlust auf TEUR 313 (Vorjahr TEUR 913). Das

ausgewiesene Eigenkapital stieg aufgrund der im Oktober 2019 angekündigten

Kapitalerhöhung auf TEUR 1.932 (Vorjahr: TEUR 1.131).

Die Veröffentlichung des Jahresabschlusses erfolgt am 29.6.2020.

Über die Advanced Blockchain AG

Advanced Blockchain AG ist eine börsengehandelte

Blockchain-Entwicklungsgesellschaft mit Sitz in Berlin, deren Aktien auf

XETRA, Frankfurt, Düsseldorf und anderen Börsen gehandelt werden. Die

Gesellschaft entwickelt und investiert in Blockchain-Softwärelösungen für

führende Industrieunternehmen. Die größte Beteiligung besteht an der Peaq

Technology GmbH, die ihr eigenes Blockchaintechnologie-Basissystem namens

"peaq" ( www.peaq.com) auf Basis der neuartigen DAGchain-Technologie

entwickelt.

Weitere Informationen zur Advanced Blockchain AG sind auf der Internetseite

www.advancedblockchain.com erhältlich.

23.06.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Advanced Blockchain AG

Chausseestraße 86

10115 Berlin

Deutschland

Telefon: 030403669510

Fax: 030403669511

E-Mail: info@advancedblockchain.com

Internet: www.advancedblockchain.com

ISIN: DE000A0M93V6

WKN: A0M93V

Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf (Primärmarkt),

Frankfurt, München

EQS News ID: 1077193

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1077193 23.06.2020