DGAP-News: Advanced Blockchain AG / Schlagwort(e): Kryptowährung / Blockchain/Jahresergebnis
Advanced Blockchain AG: Jahresergebnis 2020 und Abschluss der FinPro-Transaktion

01.03.2021 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Die Advanced Blockchain AG (Frankfurt, Primärmarkt Düsseldorf, XETRA: ISIN DE000A0M93V6) konnte in einem für digitale Assets positiven Umfeld wie erwartet das Jahr 2020 mit deutlich verbesserten Kennzahlen abschließen. Grundsätzlich ist darauf hinzuweisen, dass nach deutschem Bilanzrecht Wertsteigerungen von digitalen Assets erst nach deren tatsächlicher Veräußerung bilanziell ergebniswirksam verbucht werden können. Dies bedeutet, dass sich zwischenzeitliche Wertsteigerungen noch nicht im Jahresergebnis widerspiegeln.

Aufgrund der Buy-and-Hold-Strategie rechnet Advanced Blockchain daher bei einem unverändert positiven Crypto-Umfeld mit kontinuierlich steigenden, positiven Ergebnissen aufgrund der Vereinnahmung von Staking-Rewards und der Realisierung von Wertsteigerungen bei Verschiebung von Investitionsschwerpunkten im Bereich der digitalen Assets. Für das laufende Geschäftsjahr wird unter diesen Bedingungen erstmalig ein signifikanter Jahresüberschuss erwartet.

Im Geschäftsjahr 2020 wurden Umsatzerlöse von TEUR 1.137 (Vorjahr: TEUR 594) erzielt, dabei belief sich der Jahresverlust auf TEUR -56 (Vorjahr TEUR -333). Hierzu trugen insbesondere reduzierte Personalkosten von TEUR 59 (Vorjahr TEUR 309) bei, nachdem außer dem Vorstand sämtliche Mitarbeiter des Peaq-Projekts bereits in Vorbereitung des durchgeführten MBO zur Peaq Technology GmbH wechselten. Das ausgewiesene Eigenkapital stieg auf TEUR 2.068 (Vorjahr: TEUR 1.932).

Die Veröffentlichung des geprüften Jahresabschlusses 2020 erfolgt in den nächsten Tagen.

Die am 16.9.2020 angekündigte Transaktion zum Erwerb einer signifikanten Beteiligung an der FinPro AG gegen Ausgabe von Aktien der Advanced Blockchain AG wurde abgeschlossen. Advanced Blockchain hält jetzt 49,5 % der Anteile an der FinPro AG. Im Rahmen einer Sachkapitalerhöhung aus dem genehmigten Kapital wurden wie zuvor angekündigt 840.000 Aktien ausgegeben.

Die FinPro AG (www.finpro.de) entwickelt Softwarelösungen für die blockchainbasierte Darstellung und Verwaltung von digitalen Assets, Wertpapieren und anderen Vermögenswerten. Darüber hinaus liegt ein Schwerpunkt auf blockchainbasierten Crowdfundinganwendungen.

Weitere Informationen zur Advanced Blockchain AG und ihren anderen Projekten und Investitionen sind auf www.advancedblockchain.com abrufbar.


01.03.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Advanced Blockchain AG
Chausseestraße 86
10115 Berlin
Deutschland
Telefon: 030403669510
Fax: 030403669511
E-Mail: info@advancedblockchain.com
Internet: www.advancedblockchain.com
ISIN: DE000A0M93V6
WKN: A0M93V
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf (Primärmarkt), Frankfurt, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1171799

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1171799  01.03.2021 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1171799&application_name=news&site_id=boersennews